Silva Imken

Leitung Unternehmens- kommunikation & Online

Share this post

!Nara-Öl: Das flüssige Gold aus Afrika

13. September 2018

Silva Imken

Leitung Unternehmens- kommunikation & Online

ANNEMARIE BÖRLIND Naraöl aus der Nara-Pflanze
Ob für Körper, Gesicht oder Haare – Öle sind nach wie vor im Trend. Und das zu recht: pflanzliche Öle harmonieren mit der Struktur unserer Haut und können sie daher besonders gut schützen und wiederaufbauen. Wir haben ein besonderes Öl ausfindig gemacht, das exklusiv in einem unserer Produkte eingesetzt wird. Ich zeige euch, was es so besonders macht.

!NARA-Öl: eine Rarität unter den Hautölen

Inmitten der Namib-Wüste, dem Namib Naukluft Park, im afrikanischen Namibia wächst eine besonders seltene Pflanze: !Nara. Die zur Familie der Kürbisgewächse gehörende Pflanze gibt es vermutlich schon seit 40 Millionen Jahren – eine Pflanze kann bis zu 100 Jahre alt werden. Der blattlose, maximal ein Meter hohe Strauch sieht recht unscheinbar aus. Doch kann sein Gestrüpp aus Zweigen eine Fläche von bis zu 1500 m² bedecken und dadurch Sand ansammeln. So entstehen Dünen, in denen der größte Teil der Pflanze versteckt ist.

!Nara kommt ausschließlich in einem ganz bestimmten Gebiet der Wüste, am Fluss Kuiseb in der Region Erongo, vor. Nur innerhalb dieses Gebiets hat die Pflanze eine Chance, mit ihren 60 Meter tief gehenden Pfahlwurzeln Grundwasser zu erreichen. Man schätzt die Population der !Nara-Pflanzen auf nur einige hundert bis wenige tausend Exemplare.

ANNEMARIE BÖRLIND in Namibia

 

Da in dieser Region die Ethnie der Topnaar beheimat ist, dürfen auch nur diese die seltenen melonenartigen !Nara-Früchte ernten und verarbeiten.

 

Da in dieser Region die Ethnie der Topnaar beheimat ist, dürfen auch nur diese die seltenen melonenartigen !Nara-Früchte ernten und verarbeiten.

Schon gewusst?

Das Ausrufezeichen vor Nara steht für einen sogenannten Schnalz- oder Klicklaut, der in der afrikanischen Sprache vorkommt. Diese Laute werden durch das Schnalzen mit der Zunge gebildet. Hierbei spielt die Stellung der Zunge und die Art des Atemholens eine wichtige Rolle für den richtigen Klicklaut.

ANNEMARIE BÖRLIND Nara Pflanze

Die Ernte der seltenen Frucht

Einmal jährlich trägt die !Nara-Pflanze melonenartige Früchte, die eine Größe von ca. 15 cm Durchmesser erreichen und ungefähr 1 kg wiegen. In ihnen befinden sich etwa 250 kürbiskernähnliche Samen, die reich an Öl und Proteinen sind.

Wenn Schakale anfangen die Früchte zu fressen, wissen die Topnaar, dass sie reif sind. Außerdem entwickeln die Früchte in dieser Zeit einen stärkeren Geruch. Die Ernte findet entweder in den frühen Morgen- oder in den späten Abendstunden statt, wenn die Stacheln der !Nara-Früchte durch die Kälte noch weich sind.

Die !Nara-Melonen sind das Hauptnahrungsmittel der Topnaar. Doch haben sie längst schon auch die kosmetischen Eigenschaften des wertvollen Öls für sich entdeckt.

Für das besondere NATUROYALE !Nara Body Oil bezieht ANNEMARIE BÖRLIND exklusiv eine Jahresmenge von 250 Liter direkt von den Topnaar und fördert durch die Partnerschaft die Unabhängigkeit und Lebensbedingungen des Wüstenvolkes.

Worin unterscheiden sich Öle?

Öle unterscheiden sich durch ihr spezifisches Fettsäurespektrum. Daher haben sie auch eine unterschiedliche Wirkung auf die Haut.

Während gesättigte und einfach ungesättigte Fettsäuren vom Körper selbst hergestellt werden können, müssen die mehrfach ungesättigten Fettsäuren, wie Linolsäure, mit der Nahrung zugeführt werden. Sie werden daher als essentiell bezeichnet.

!Nara-Öl ist reich an Linolsäure, die zur Familie der Omega-6-Fettsäure gehört. Wenngleich sie nicht vom Körper selbst hergestellt werden kann, ist sie in Form von Ceramiden in der Epidermis Bestandteil der Haut. Linolsäure ist wichtig für eine gute Hautbarriere und für den Wasserhaushalt der Haut. Aufgrund seiner Eigenschaften wirkt das !Nara-Öl barrierestärkend und feuchtigkeitsbewahrend.

ANNEMARIE BÖRLIND Nara-Öl

 

Das besondere an !Nara-Öl:
Das goldgelbe Öl wird durch Kaltpressung aus den getrockneten Samen gewonnen.
Es enthält etwa 19% gesättigte, 23% ungesättigte und 58% mehrfach ungesättigte Fettsäuren.

 

Das besondere an !Nara-Öl:
Das goldgelbe Öl wird durch Kaltpressung aus den getrockneten Samen gewonnen.
Es enthält etwa 19% gesättigte, 23% ungesättigte und 58% mehrfach ungesättigte Fettsäuren.

ANNEMARIE BÖRLIND Nara-Öl

Vitalisierend. Stärkend. Pflegend.
Die kostbare Formulierung des NATUROYALE !NARA BODY OIL aus einzigartigem und exklusivem !Nara-Öl, Bio-Inka-Omega und Bio-Jojobaöl verleiht der Haut eine vitale Ausstrahlung, bewahrt die Hautfeuchtigkeit und stärkt die Hautbarriere.

Weißer Lupinen-Extrakt optimiert die Kollagenbildung und unterstützt die Stärkung des Bindegewebes. Die extrem leichte Textur zieht schnell ein, ohne einen Fettfilm zu hinterlassen. Für ein intensiv seidiges Pflegeerlebnis mit Cashmere-Effekt.

ANNEMARIE BÖRLIND !NARA Body Oil