Fatma Widmann

UX-Designer / Customer Experience Manager

Share this post

Nachhaltigkeits-Pionierin der Naturkosmetik

18. Juli 2019

Fatma Widmann

UX-Designer / Customer Experience Manager

Nachhaltigkeits-Pionierin der Naturkosmetik

 
 
00:00 / 7:12
 
1X
Die Themen Nachhaltigkeit und Ressourcenschonung sind in den letzten Jahren nicht nur in der Politik, sondern auch in den Köpfen vieler Verbraucherinnen und Verbrauchern deutlich präsenter geworden. Der Schutz und die Erhaltung der natürlichen Ressourcen haben auch für BÖRLIND einen hohen Stellenwert. Aus diesem Grund haben wir uns für die CSE-Zertifizierung entschieden. Was das Besondere an dieser Zertifizierung ist und was sie genau bedeutet, erfahrt ihr in diesem Blogbeitrag.

Bereits seit der Firmengründung im Jahr 1959 liegt das Hauptaugenmerk bei unseren hergestellten Produkten auf Inhaltsstoffen aus der Natur. Unsere pflanzlichen Rohstoffe beziehen wir aus sozio-ökologischen Projekten auf der ganzen Welt – Aloe vera aus Guatemala, Jojobaöl aus Namibia oder Rosenkirschöl aus Nepal. Dabei achten wir bei der Auswahl unserer Lieferanten nicht nur auf ökologisch und ethisch einwandfreie Substanzen, sondern auch auf faire Arbeitsbedingungen, auf ökologische Anbaumethoden, auf eine gerechte Entlohnung und die strikte Ablehnung von Kinderarbeit.

Für uns gehören eine auf Natürlichkeit basierende Kosmetik und verantwortungsvolles, nachhaltiges Handeln unabdingbar zusammen.

Definition von Nachhaltigkeit:

“Ein Weltsystem, das die Lebensgrundlagen der jetzigen und kommenden Generationen sicherstellt und nicht zusammenbrechen kann.”

– Arbeitsgruppe „Lebendige Nachhaltigkeit“

Wir achten und schützen die Natur von der Gewinnung unserer Rohstoffe über den Vertrieb bis hin zum Recycling. Beispielsweise verwenden wir FSC-Papier für unsere Faltschachteln und beziehen unseren Strom aus 100 % erneuerbaren Energiequellen, sogenannten Grünstrom. Des Weiteren kompensieren wir durch ein Klimaschutzprojekt in Kambodscha unsere Treibhausgasemissionen und sind dadurch klimaneutral. Mit Hilfe einer Zertifizierung können wir unsere Aktivitäten auch verbindlich darstellen. Es gibt hierzu eine Vielzahl von Standards und Gütesiegeln, mit deren Hilfe die Einhaltung bestimmter Anforderungen nachgewiesen werden. In Deutschland gibt es beispielsweise bekannte Siegel, die zertifizierte Naturkosmetik kennzeichnen, wie NaTrue, BDIH Kontrollierte Naturkosmetik, Ecocert und demeter.

Die Besonderheit von CSE

Diese herkömmlichen Siegel decken aber entweder nur einen Teil der Nachhaltigkeit ab (z. B. den Umweltschutz) oder beziehen sich nur auf einzelne Geschäftsbereiche wie Produktgruppen oder Projekte und spiegeln nicht die Hauptgeschäftstätigkeit wider. So erfasst etwa eine Produktzertifizierung lediglich die Anforderungen, die an das Produkt gestellt werden und schließt jedoch die Herstellbedingungen nicht ein.

Wir möchten nicht nur unsere Produkte zertifizieren, sondern alle Firmenaktivitäten einer fortlaufenden Kontrolle unterziehen. Aus diesem Grund haben wir uns für die CSE-Zertifizierung entschieden, denn diese Richtlinien gehen deutlich über die Kriterien von üblichen Naturkosmetik-Zertifizierungen hinaus. Es werden nicht nur die Produkte, sondern das gesamte Unternehmen und dessen sozio-ökologische Grundhaltung überprüft und bestätigt.

ANNEMARIE BÖRLIND - CSE Zertifiziert

CSE auf einen Blick

ANNEMARIE BÖRLIND - CSE Zertifizierung auf einem Blick
Quelle: GfaW - Goodprints für authentische Wirtschaft (www.gfaw.eu/cse)

CSE (Certified Sustainable Economics) steht für eine verantwortungsbewusste ökologische, sozial integrierte und qualitätsorientierte Unternehmensführung. Sie ist die weltweit anspruchsvollste ganzheitliche Nachhaltigkeitszertifizierung für Unternehmen. Der Standard fordert das Einhalten hoher absoluter Kriterien in den Bereichen Ökologie, Soziales und Ökonomie. Die Koordination der CSE‑Zertifizierung sowie die Ausstellung des Zertifikates erfolgen durch die weltweit tätige Inspektions- und Zertifizierungsstelle EcoControl. Einmal pro Jahr erfolgt ein Audit von EcoControl, in dem nicht nur geprüft wird, ob sich das Unternehmen an die Standards hält, sondern auch, ob es sich weiterentwickelt hat in Bezug auf dessen Nachhaltigkeit. Weitere Themengebiete, die überprüft werden, sind z.B. Abwasser, Abfall, Arbeitsbedingungen, Weiterbildungsmöglichkeiten für Mitarbeiter, Frauenquote und Nachhaltigkeit der Lieferanten.

Übrigens: Bei BÖRLIND dominieren die Frauen mit einer Quote von knapp 80 %.

Das CSE-Zertifikat entstand in Zusammenarbeit mit Unternehmen aus dem Bereich Kosmetik und Waschmittel. BÖRLIND ist dabei eines von nur 11 Unternehmen in Deutschland, das den strengen Kriterien gerecht wird und dieses Siegel erhalten hat. Das CSE-Siegel auf unseren Produkten bedeutet für uns:

  • Respekt vor der Natur und den Ressourcen
  • Zielsetzung in Bezug auf Arbeit, Fairness und Gesellschaft
  • Ökonomische Verantwortung

Nice to know

Bei einem Unternehmen, das sich nach dem CSE-Standard zertifizieren lässt, muss mindestens 75 % der hergestellten Masse einem Bio- oder Naturproduktstandard (NaTrue, BDIH, demeter, …) entsprechen. Die anderen 25 % unterliegen ebenfalls ökologischen Kriterien. Somit wird sichergestellt, dass 100 % der Entwicklungsabläufe kontrolliert werden.

CSE schafft einen klaren Maßstab für Unternehmen und eine Orientierung für Verbraucherinnen und Verbraucher, denen die transparenten Bewegungsprozesse und die Betrachtung des gesamten Unternehmens wichtig sind. Ihr könnt also sicher sein, dass mit jedem Produkt aus dem Hause BÖRLIND nicht nur hochwirksame und verträgliche Naturkosmetik hergestellt wird, sondern auch Ressourcen geschont und die Natur respektiert wird. Aus diesem Grund sind wir seit 2012 stolz, mit diesem Siegel ausgezeichnet zu sein.

Weitere Unternehmen, die CSE zertifiziert sind:

Mehr Informationen findet ihr hier.