Jasmine Löttker

Content Manager

Share this post

SOS-Tipps – Was hilft gegen Sonnenbrand?

9. August 2018

Jasmine Löttker

Content Manager

Die besten Tipps bei Sonnenbrand
Sommer, Sonne, Sonnenbrand? Wenn wir an warmen Sommertagen vergessen uns einzucremen, bereuen wir es spätestens am Abend. Die Haut ist rot, warm und spannt an den verbrannten Stellen. Wir verraten euch die besten Tipps, die schnell bei Sonnenbrand helfen.

Was ist Sonnenbrand?

Als Sonnenbrand wird eine akute Entzündungsreaktion bezeichnet, die durch das Eindringen von UV-Strahlung in die Haut ausgelöst wird. Wenn die Haut sich mit ihrer Eigenpigmentierung nicht mehr schützen kann, entsteht eine Verbrennung mit Rötung, Wärme und Spannungsgefühl. Die sogenannten Sonnenterrassen sind Körperstellen, die der UV-Strahlung besonders intensiv ausgesetzt sind und deshalb ein hohes Sonnenbrandrisiko haben. Dazu gehören die Lippen, der Nasenrücken, die Stirn, Kopfhaut, Schultern, der obere Rücken sowie Brust und Dekolleté.

ANNEMARIE BÖRLIND Infografik Sonnenterassen - Gesichtspartien mit hohem Sonnenbrandrisiko

Warum ist Sonnenbrand so gefährlich?

Bei jedem Sonnenbrand verbrennt die oberste Schicht der Haut, wodurch sie sich vor UV-Strahlen nicht mehr schützen kann. Die Folgen können vorzeitige Hautalterung, Narben oder gar Hautkrebs sein.

Zu häufige und starke UV-Strahlung ist für 80 % der sichtbaren Hautalterung verantwortlich. Aufgrund der beschädigten Hautschicht gelangen die UV-Strahlen tiefer in die Haut, wodurch die Bildung von freien Radikalen gefördert und das Bindegewebe geschädigt wird.

Ein Sonnenbrand dritten Grades führt dazu, dass die obere Hautschicht an den verbrannten Stellen beschädigt wird und sich nicht mehr erholt. Es entstehen Narben.

Jeder Sonnenbrand steigert das Risiko an Hautkrebs zu erkranken. Die Sonnenstrahlen schädigen die Zellen auf irreparable Weise. Durch die Veränderung des Erbmaterials können Krebszellen entstehen. Vor allem in jungen Jahren ist es wichtig, sich vor starker UV-Strahlung zu schützen, da die Zellen sich wesentlich schneller teilen als bei Erwachsenen.

Babys dürfen keiner direkten Sonneneinstrahlung ausgesetzt werden. Ihre Haut ist wesentlich dünner und sensibler. Deshalb würde ein Sonnenbrand zu einem sofortigen, irreparablen Schaden führen. Kinder sollten zudem immer mit mindestens Lichtschutzfaktor 50 geschützt werden.

Verbrennungsgrade durch Sonne

Der Verbrennungsgrad der Haut durch UV-Strahlung wird in die folgenden drei Grade unterteilt:

Grad 1: leichter Sonnenbrand

ANNEMARIE BÖRLIND Sonnenbrand Grad 1
  • Leichte Rötungen
  • Betroffene Stellen fühlen sich wärmer an als der restliche Körper
  • Leichtes Spannungsgefühl, Jucken und Schwellung
  • Schwacher Schmerz

Grad 2: starker Sonnenbrand

ANNEMARIE BÖRLIND Sonnenbrand Grad 2 - Es bilden sich Blasen
  • Gerötete Haut
  • Blasenbildung
  • Hitzegefühl
  • Spannungsgefühl
  • Starkes Jucken
  • Schmerzen, auch ohne Berührung

Grad 3: sehr starker Sonnenbrand

ANNEMARIE BÖRLIND Sonnenbrand Grad 3 - Haut schält sich
  • Stark gerötete Haut
  • Oberste Hautschicht löst sich
  • Starke Schmerzen
  • Kann begleitet sein von: Fieber, Ohrensausen, Kreislaufschwächen, Übelkeit und Erbrechen

Behandlung: After Sun-Pflege und Hausmittel
Dauer: ca. eine Woche

Behandlung: Arztbesuch
Dauer: ca. zwei Wochen

Behandlung: sofortiger Arztbesuch
Dauer: bis zu sechs Wochen

Grad 1: leichter Sonnenbrand

ANNEMARIE BÖRLIND Sonnenbrand Grad 1
  • Leichte Rötungen
  • Betroffene Stellen fühlen sich wärmer an als der restliche Körper
  • Leichtes Spannungsgefühl, Jucken und Schwellung
  • Schwacher Schmerz

Behandlung: After Sun-Pflege und Hausmittel
Dauer: ca. eine Woche

Grad 2: starker Sonnenbrand

ANNEMARIE BÖRLIND Sonnenbrand Grad 2 - Es bilden sich Blasen
  • Gerötete Haut
  • Blasenbildung
  • Hitzegefühl
  • Spannungsgefühl
  • Starkes Jucken
  • Schmerzen, auch ohne Berührung

Behandlung: Arztbesuch
Dauer: ca. zwei Wochen

Grad 3: sehr starker Sonnenbrand

ANNEMARIE BÖRLIND Sonnenbrand Grad 3 - Haut schält sich
  • Stark gerötete Haut
  • Oberste Hautschicht löst sich
  • Starke Schmerzen
  • Kann begleitet sein von: Fieber, Ohrensausen, Kreislaufschwächen, Übelkeit und Erbrechen

Behandlung: sofortiger Arztbesuch
Dauer: bis zu sechs Wochen

Achtung: Die durch Sonnenbrand verursachten Schmerzen können auch erst nach 3-5 Stunden einsetzen. Je nach Verbrennungsgrad steigt der Schmerz bis zu 24 Stunden nach der Verbrennung kontinuierlich an. Dann hat er seinen Höhepunkt erreicht. Bei Babys empfehlen wir immer eine ärztliche Behandlung.

Was tun bei Sonnenbrand?

Wenn die Haut verbrannt ist, heißt es raus aus der Sonne und ab in den Schatten. Zudem ist es wichtig, viel Wasser zu trinken, um die Haut auch von innen mit Feuchtigkeit zu versorgen. Mit den folgenden SOS-Tipps werdet ihr euren Sonnenbrand schnell wieder los.

Editor’s Tipp

Bei einem Sonnenbrand reicht eine feuchtigkeitsspendende Bodylotion nicht aus. Stattdessen solltet ihr nach dem Sonnen After Sun Produkte verwenden. Diese versorgen die Haut nicht nur mit Feuchtigkeit, sondern auch mit wichtigen Nährstoffen.

Unsere AFTER SUN Produkte sind die Soforthilfe bei Sonnenbrand und die perfekte Pflege nach dem Sonnen. Die enthaltene Aloe vera kühlt die Haut und versorgt sie mit Feuchtigkeit sowie Nährstoffen. Die beruhigenden Kräuterextrakte Allantoin und Hamamelis wirken Hautrötungen entgegen. Das AFTER SUN Kühlende Gel ist besonders für Mischhaut sowie ölige Haut geeignet und die AFTER SUN Beruhigende Lotion für normale bis trockene Haut.

ANNEMARIE BÖRLIND AFTER SUN Lotion und Gel - schnelle Hilfe bei Sonnenbrand
ANNEMARIE BÖRLIND SENSITIVE CREAM MASK - beruhigt die Haut nach einem Sonnenbrand

 

Unsere vegane SENSITIVE CREAM MASK ist die Rettung bei Irritationen, Rötungen und Spannungsgefühlen. Mit ihrem Wirkkomplex aus Johannisbeersamenöl und Ballonrebenextrakt beruhigt sie die Haut und stärkt deren natürliche Schutzschicht.

 

Unsere vegane SENSITIVE CREAM MASK ist die Rettung bei Irritationen, Rötungen und Spannungsgefühlen. Mit ihrem Wirkkomplex aus Johannisbeersamenöl und Ballonrebenextrakt beruhigt sie die Haut und stärkt deren natürliche Schutzschicht.

ANNEMARIE BÖRLIND SENSITIVE CREAM MASK - beruhigt die Haut nach einem Sonnenbrand

 

Mit unserer prämierten HYDRO GEL MASK erlebt ihr die Power der botanischen Hyaluronsäure. Zusammen mit der Rotalge versorgt sie die Haut intensiv und langanhaltend mit Feuchtigkeit.

ANNEMARIE BÖRLIND HYDRO GEL MASK - Sofortige Kühlung bei Sonnenbrand

Editor's Tipp:

Verzichtet bei Sonnenbrand auf fettige Cremes und Öle, da diese die Wärmeabgabe beeinträchtigen und dadurch den Heilungsprozess verlangsamen. Reizt eure sonnenverbrannte Haut zudem nicht mit Peelings und Gesichtsbürsten.

Hausmittel bei Sonnenbrand

Wer keine After Sun Produkte zur Hand hat, kann auf folgende Hausmittel gegen Sonnenbrand zurückgreifen:

ANNEMARIE BÖRLIND Aloe vera - schnelle Hilfe bei Sonnenbrand

Der wichtigste Bestandteil unserer After Sun Produkte ist Aloe vera, welche aus unserem sozio-ökologischen Projekt in Mexiko stammt. Das Multitalent bewährt sich bereits seit Jahrtausenden als das beste Heilmittel bei Sonnenbrand. Aloe vera zeichnet sich durch ihren kühlenden und beruhigenden Sofort-Effekt aus. Sie enthält mehr als 200 Vitamine und spendet verbrannter Haut intensive Feuchtigkeit, sodass diese schnell heilen kann.

Bei Schwellungen und Hitzegefühl helfen kalte, in klarem Wasser getränkte Tücher oder in Handtuch eingewickelte Coolpacks. Eiswürfel und Coolpacks nie direkt auf die sonnenverbrannte Haut legen.

Quark kühlt die Haut und lindert Schmerzen sowie Entzündungen. Tragt dafür den noch vom Kühlschrank kalten Quark messerdick auf ein Lein- oder Baumwolltuch auf und legt es auf die Haut. Der Quark kann auch direkt auf die Haut aufgetragen werden.

Hinweis: Um die Haut nicht zu reizen sollte der Quark, bevor er antrocknet, abgewaschen werden. Bitte nicht auf offene Stellen auftragen, da die im Quark sich befindenden Bakterien zu Infektionen führen können.

Der beste Tipp gegen Sonnenbrand ist, ihn erst gar nicht entstehen zu lassen. Wie ihr euch am besten vor UV-Strahlung schützt und den Sommer ohne Sonnenbrand genießen könnt, erfahrt ihr hier.

Shop the post