Kategorie-Archiv: Pflegetipps

ANNEMARIE BÖRLIND Lippenpflege - Für weiche Lippen
Nachdem der Sommer sich nun verabschiedet hat, erwartet uns die kältere Jahreszeit. Unsere Haut benötigt jetzt besonders viel Pflege. In dieser Jahreszeit haben wir vermehrt mit trockenen Hautstellen zu kämpfen. Speziell unseren Lippen setzt die Kälte und zugleich die warme Heizungsluft ganz schön zu. Ich verrate euch, wie ihr trockene Lippen wieder geschmeidig pflegt und was alles zu einer guten Lippenpflege dazu gehört.

Warum leiden unsere Lippen im Winter?

Die Haut der Lippen ist sehr dünn und deswegen äußerst empfindlich. Da sie, im Gegensatz zu unserer restlichen Haut, keine Talgdrüsen zur Befettung besitzt, ist sie kaum geschützt und wird nicht ausreichend mit Fett und Feuchtigkeit versorgt. Deswegen sollte man auch das Anfeuchten der Lippen durch die Zunge unbedingt vermeiden. Es hilft zwar kurzzeitig das Spannungsgefühl zu mindern, trocknet jedoch langfristig die Lippen aus. So entstehen nämlich häufig spröde, trockene und rissige Lippen. Und sind wir mal ehrlich – das wünscht sich wirklich niemand. Mit den folgenden Pflegetipps bringt ihr eure Lippen wieder auf Vordermann.

Tipp 1: Pflegestifte verwenden

Im Winter sowie im Sommer sollten die Lippen ausreichend geschützt werden. Bei kühleren Temperaturen empfehle ich fetthaltige Pflegestifte, die beruhigen und den natürlichen Reparaturprozess unterstützen. An heißen Tagen eignen sich Lippenpflegestifte mit UVA-/UVB-Filter mit mittlerem Schutz vor UV-Strahlen.

Editor’s Tipp

Auch beim Skifahren bitte an Lippenpflegestifte mit Lichtschutzfaktor denken, da der Schnee die Sonneneinstrahlung um ein Vielfaches verstärkt. Im schlimmsten Fall kann es zu Gletscherbrand auf den Lippen kommen. Das sind unangenehme Hautentzündungen in Form von Rissen und Bläschen.

Tipp 2: Lippenpeelings für geschmeidige Lippen

Regelmäßige Lippenpeelings entfernen abgestorbene Hautschüppchen und machen die Lippen wieder geschmeidig. Hierfür zuerst die Lippen mit einer weichen Zahnbürste sanft von überschüssiger Haut befreien. Danach einfach etwas Honig und Zucker mischen und mit leicht kreisenden Bewegungen in die Lippen einmassieren. Anschließend mit einem feuchten Tuch abnehmen. Wer es nicht ganz so klebrig mag, kann auch ein sanftes Gesichtspeeling für die Lippen verwenden. Tschüss spröde Lippen!

Tipp 3: Lippenstift mit einem Pinsel auftragen

Um auch Lippenstift mit trockenen Lippen tragen zu können, empfiehlt sich Tipp 1 und 2 zu beherzigen. Damit dann der Lippenstift auch an Ort und Stelle bleibt, vorab mit einem Lippenkonturenstift den rissigen Lippen wieder Form geben. Als Base, für den besseren Halt, kann ein loser Puder aufgetupft werden. Dann den Lippenstift mit einem Pinsel auftragen, damit die Farbe auch in die Lippenfältchen gelangt. So verlängert ihr die Haltbarkeit der Farbe. Zudem sollte man bei trockenen und spröden Lippen matte Lippenstifte vermeiden, da diese zusätzlich austrocknen. Lieber zu feuchtigkeitsspendenden Lippenstiften mit Hyaluronsäure greifen. Last but not least kann als Finish noch ein pflegender Lip Gloss aufgetragen werden.

Zur Veranschaulichung seht ihr im Video die Schritt-für-Schritt-Anleitung.

Produkte für einen bezaubernden Kussmund

 

 

Mit dem FOR LIPS pflegt ihr eure Lippen optimal und versorgt sie ausreichend mit Fett und Feuchtigkeit. Er eignet sich auch sehr gut als Kälteschutz und Lippen-Make-up-Base.

ANNEMARIE BÖRLIND FOR LIPS Schützende Lippenpflege - Für geschmeidige Lippen
ANNEMARIE BÖRLIND NATUROYALE Augen- und Lippenpflege - Unterstützt die Regeneration und mildert Falten

 

Die wohltuende, kräftigende NATUROYALE Augen- und Lippenpflege unterstützt die Regeneration dieser beanspruchten Partien. Der innovative Biolifting Complex mit weißem Trüffel aktiviert die Zellerneuerung und den Zellstoffwechsel. Linien und Fältchen um die Lippen herum werden gemildert.

 

Die wohltuende, kräftigende NATUROYALE Augen- und Lippenpflege unterstützt die Regeneration dieser beanspruchten Partien. Der innovative Biolifting Complex mit weißem Trüffel aktiviert die Zellerneuerung und den Zellstoffwechsel. Linien und Fältchen um die Lippen herum werden gemildert.

ANNEMARIE BÖRLIND NATUROYALE Augen- und Lippenpflege - Unterstützt die Regeneration und mildert Falten

 

Der SUN CARE Lip Stick mit Lichtschutzfaktor 20 schützt eure Lippen sowohl im Sommer, als auch im Winter. Die Kombination der natürlichen Inhaltsstoffen bewahrt den natürlichen Feuchtigkeitsgehalt der Lippen.

ANNEMARIE BÖRLIND SUN CARE Lip Stick LSF 20 - Pflege für die sonnenempflindliche Lippenpartie
ANNEMARIE BÖRLIND Lippenkonturenstift - Betont und korrigiert die Lippenform

 

Unser Lippenkonturenstift betont ausdrucksvoll die Lippen und korrigiert die Lippenform. Carnauba- und Candelillawachs schützen und pflegen die Haut. Er ist in sieben Farbtönen erhältlich.
Praktisch: Der integrierte Pinsel erleichtert das Auftragen des Lippenstifts.

 

Unser Lippenkonturenstift betont ausdrucksvoll die Lippen und korrigiert die Lippenform. Carnauba- und Candelillawachs schützen und pflegen die Haut. Er ist in sieben Farbtönen erhältlich.
Praktisch: Der integrierte Pinsel erleichtert das Auftragen des Lippenstifts.

ANNEMARIE BÖRLIND Lippenkonturenstift - Betont und korrigiert die Lippenform

 

Mit unserem Lippenstift in zehn Farbnuancen pflegt und schützt ihr eure Lippen. Die enthaltene Hyaluronsäure ist feuchtigkeitsbindend und langanhaltend glättend. Mineralische Pigmente sorgen für brillant natürliche Farben.

ANNEMARIE BÖRLIND Lippenstift - Pflegt, schützt und hat eine brillante Farbkraft
ANNEMARIE BÖRLIND Lip Gloss - Für geschmeidige Lippen

 

Unser pflegender Lip Gloss verleiht den Lippen einen extra Glanz und hält sie schön geschmeidig. Vitamin E schützt zudem vor negativen Umwelteinflüssen. Er eignet sich auch als Finish über dem Lippenstift.

 

Unser pflegender Lip Gloss verleiht den Lippen einen extra Glanz und hält sie schön geschmeidig. Vitamin E schützt zudem vor negativen Umwelteinflüssen. Er eignet sich auch als Finish über dem Lippenstift.

ANNEMARIE BÖRLIND Lip Gloss - Für geschmeidige Lippen

Shop the Post

ANNEMARIE BÖRLIND Pflegefehler
Die Haut ist unser größtes Organ und bietet deshalb viel Angriffsfläche für falsche Behandlungen. Die einen meinen es zu gut mit ihr, während sie von anderen wiederum total vernachlässigt wird. Ich zeige euch, welches die fünf häufigsten Pflegefehler sind und wie ihr diese vermeiden könnt.

Pflegefehler Nr. 1:

Die Haut wird nicht oder nicht richtig abgeschminkt

Eine gründliche Reinigung gehört morgens und abends zur täglichen Gesichtspflege. Beim Abschminken werden nämlich nicht nur Make-up-Reste, sondern auch andere Schmutzpartikel wie beispielsweise Feinstaub entfernt. Nicht abgenommener Talg, Schmutz oder Ablagerungen verstopfen die Poren und können zu Unreinheiten führen. Vergesst dabei eure Augen nicht. Wenn die Mascara nicht gründlich abgenommen wird, können eure Wimpern brechen. Damit nachts die Reparatur der Haut stattfinden und die Wirkstoffe eindringen können, muss die Haut porentief rein sein. Abschminken ist deshalb Pflicht – ausnahmslos!

Die perfekte Abschminkroutine:

  • Reinigen: Befreit eure Haut von Make-up, Schmutz und Bakterien mit einem auf euren Hauttyp abgestimmten Reinigungsprodukt.
  • Peelen: Verwendet ein bis zwei Mal pro Woche ein Peeling, um abgestorbene Hautschüppchen zu entfernen. Das sanfte ENZYM-PEELING kann auch täglich in die Abend-Pflegeroutine integriert werden.
  • Stärken: Versorgt eure Haut nach der Reinigung mit Feuchtigkeit. So kann sie Wirkstoffe besser aufnehmen.
  • Pflegen: Schützt eure Haut über den Tag und unterstützt ihre Regeneration in der Nacht mit der passenden Pflege. Vergesst dabei eure Augenpartie nicht.

Schon gewusst?

Auch ein gereinigtes Gesicht hinterlässt Spuren auf dem Kopfkissen. Abgestorbene Haut- und Haarschüppchen können die Haut reizen und zu Unreinheiten führen. Wechselt deshalb mindestens einmal wöchentlich den Kissenbezug – bei empfindlicher oder öliger Haut auch öfter.

Pflegefehler Nr. 2:

Die Haut wird mit nicht typgerechten Produkten gepflegt

Unsere Haut benötigt eine Pflege, die auf ihre Bedürfnisse und ihr Alter zugeschnitten ist. An Produkte, die nicht ihrem Typ oder Zustand entsprechen, gewöhnt sich die Haut nicht. Bevor ihr also viel Geld in eine Pflege investiert, solltet ihr herausfinden, was eure Haut wirklich braucht. Wenn ihr euch unsicher seid, ob ihr trockene, empfindliche oder ölige Haut habt, lasst euch von einer erfahrenen Kosmetikerin, Fachverkäuferin oder unserem Kundenservice (T: 07051 6000 -871 oder -873 | WhatsApp: +49 172 7180122) beraten. Wenn ihr dauerhaft die falschen Pflegeprodukte verwendet, verschlechtert ihr euer Hautbild langfristig.

Wie viel Creme sollte ich für mein Gesicht verwenden?
Auch wenn unsere Haut mit Feuchtigkeit versorgt werden muss – zu viel ist auch nicht gut. Um zu testen, ob die Crememenge richtig dosiert war, einfach nach zehn Minuten den Finger leicht auf das Gesicht halten. Falls Cremerückstände an den Fingern bleiben, war es eindeutig zu viel. Ich empfehle euch eine erbsengroße Menge zu verwenden.

Ab etwa dem 25. Lebensjahr verlangsamt sich die Zellerneuerung. Die Elastizität des Bindegewebes lässt nach und die Haut kann Feuchtigkeit nicht mehr so gut speichern. Deshalb muss die Gesichtspflege nicht nur auf den Hauttyp, sondern auch auf das Alter abgestimmt werden. Anti-Aging-Produkte machen deshalb durchaus Sinn, da diese genau auf die Bedürfnisse reifer Haut abgestimmt sind.

Pflegefehler Nr. 3:

Make-up Pinsel- und Schwämme werden nicht richtig gereinigt

Auf Pinseln oder Schwämmen, die nicht regelmäßig von Make-up befreit werden, können sich Keime und Bakterien ansammeln, welche wiederum Irritationen auslösen.
Deshalb solltet ihr eure Make-up Utensilien mindestens ein Mal im Monat gründlich säubern. Für die Reinigung verwendet ihr am besten einen Pinselreiniger, ein Spray oder eine Seife. Wascht die Pinsel oder den Schwamm gründlich aus und legt diese dann auf ein Handtuch zum Trocknen.

Pflegefehler Nr. 4:

Der Hals und das De­kolle­té werden beim eincremen vergessen

Obwohl unser Hals und das De­kolle­té absolute „Dünnhäuter“ sind, behandeln wir diesen Bereich in Sachen Pflege meist ziemlich stiefmütterlich. Trockene Haut, frühzeitige Fältchen und Linien können die Konsequenz der Vernachlässigung dieser Körperpartien sein. Damit ihr das Eincremen in Zukunft nicht mehr vergesst, stellt euch den Hals als Verlängerung des Gesichts vor.

ANNEMARIE BÖRLIND HYDRO GEL MASK - Bei feuchtigkeitsarmer Haut

Tipp:
Wenn ihr eurem Hals- und De­kolle­té etwas Gutes tun wollt, empfehle ich euch, die HYDRO GEL MASK großzügig auf die beiden Bereiche aufzutragen. Die Maske ist mit botanischer Hyaluronsäure angereichert, um den Feuchtigkeitsgehalt der Haut nachhaltig auszugleichen und Linien sowie Trockenheitsfältchen optisch aufzupolstern.

 

Tipp: Wenn ihr eurem Hals- und De­kolle­té etwas Gutes tun wollt, empfehlen wir euch die HYDRO GEL MASK großzügig auf diese Bereiche aufzutragen.

ANNEMARIE BÖRLIND HYDRO GEL MASK - Bei feuchtigkeitsarmer Haut

Pflegefehler Nr. 5:

Die Hautpflege wird zu oft gewechselt

Ihr habt die perfekte Creme für eure Haut gefunden? Bleibt ihr treu! Ein ständiger Produktwechsel überfordert die Haut und kann zu Irritationen führen.

Unsere Haut erneuert sich ca. alle 28 Tage – je älter man wird, desto länger dauert auch der Erneuerungsprozess. In dieser Zeit bilden sich neue Hautzellen, welche den Teint frisch und glatt erscheinen lassen. Alte, abgestoßene Zellen verhornen an der Oberfläche und fallen auf natürliche Weise ab. Wenn ihr also ein neues Produkt ausprobiert, gilt es abzuwarten bis die Wirkung sichtbar wird. Nur so könnt ihr beurteilen, ob der versprochene Effekt eingetreten ist.

Meine Empfehlungen

ANNEMARIE BÖRLIND Worauf es bei der Pflege nach dem Sport ankommt
Sport ist nicht nur gut für unsere körperliche Fitness, sondern auch für unsere Haut. Doch viele Sportler haben oft mit sehr sensibler und trockener Haut zu kämpfen. Ich verrate euch, auf was es bei der Pflege nach dem Sport ankommt und warum Make-up beim Sport kein No-Go ist.

Das Gewebe wird durch die Bewegung beim Sport mit Sauerstoff versorgt und die Haut besser durchblutet. Dies regt den Stoffwechsel an und sorgt für einen gesunden, straffen Teint. Doch gleichzeitig beanspruchen Schwitzen und häufiges Duschen unsere Haut. Ihre natürliche Schutzfunktion wird gestört, wodurch die Haut austrocknet oder häufiger zu Irritationen und Rötungen neigt. Mit diesen Tipps bleibt eure Haut jedoch in Balance.

Nach einem intensiven Training möchte man nur noch unter die Dusche. Beim Profisport kann das mehrmals pro Tag sein. Einer der häufigsten Fehler ist zu warmes und langes Duschen. Zu heißes Wasser spült unsere Hautfette ab und trocknet sie dadurch aus. Kaltes Wasser hingegen bringt den Körper wieder schnell zum Schwitzen. Deshalb empfehle ich euch lauwarm und so kurz wie möglich zu duschen.

Tipp: Lasst den Körper nach dem Training einen Moment abkühlen. Durch diese kurze Erholung wird der Kreislauf weniger belastet und das Nachschwitzen reduziert.

Verwendet ein Duschgel, das eure Haut mit Feuchtigkeit versorgt und keine Parabene, Silikone oder Mineralölderivate enthält. Dabei eignen sich Duschgele mit Pflanzenölen sehr gut, da diese die Haut nicht austrocknen.

Nach dem Duschen die Haut mit dem Handtuch nicht abrubbeln, da dies die Haut zusätzlich reizt. Stattdessen die Haut sanft abtupfen.

Für Sportler ist es besonders wichtig ihre Haut regelmäßig zu reinigen, um sie von Schmutz-, Schweiß-, Chlorrückständen oder Make-up zu befreien. Denn während des Sports öffnen sich die Poren und Make-up, Schmutz sowie Schweiß können leichter eindringen und diese verstopfen. Wer Make-up beim Sport trägt, sollte das Gesicht nach dem Training, solange es noch erhitzt ist und die Poren offen sind, mit einem milden Reinigungsgel waschen.

Dass Bewegung gut für unsere Haut ist, wissen wir bereits. Doch wie muss ich sie pflegen, um einen frischen, rosigen Teint zu erhalten?
Fettreiche Cremes fühlen sich beim Schwitzen unangenehm auf der Haut an. Deshalb eignen sich leichte, natürliche Feuchtigkeitspflegeprodukte, die schnell einziehen und die Haut durchfeuchten. Achtet darauf, dass die Produkte keine Parabene, Silikone oder Mineralölderivate beinhalten, um die Haut nicht zusätzlich zu belasten.

Wann ist der beste Zeitpunkt, um sich nach dem Sport einzucremen?
Die Pflege am besten direkt nach dem Duschen auf die abgetrocknete, noch etwas feuchte Haut auftragen. Die Feuchtigkeit und Wirkstoffe können aufgrund der noch geöffneten Poren von der Haut besser aufgenommen werden.

Darf ich beim Sport Make-up tragen?

Make-up beim Sport ist nicht verboten. Doch gerade beim Sport möchte die Haut atmen. Wenn sie das nicht kann, verstopfen die Poren und Unreinheiten sowie Irritationen können auftreten. Ihr könnt jedoch ein leichtes Make-up beim Sport tragen. Wichtig ist, dass ihr zuvor eine leichte Pflege verwendet, die eine gute Grundlage für ein langanhaltendes Make-up bildet. Damit eure Haut während des Trainings nicht so glänzt, eignen sich mattierende Produkte. Wischt den Schweiß nie mit der Hand ab, da Bakterien in die offenen Poren gelangen können. Verwendet stattdessen ein Kosmetik- oder Taschentuch.
Die wichtigste Grundregel lautet: Leichtes, natürliches Make-up, das ihr sofort nach dem Sport abwaschen müsst.

Tipp: Klopft das Make-up oder Puder ein. So hält es länger.

No-Go: Ölhaltige Produkte, da sie beim Schwitzen die Poren verstopfen und so zu Unreinheiten führen können.

Editor's Tipp:

Jeder Sportler kennt es, jedoch kann man es nicht oft genug sagen: Genug Wasser trinken. Nur so hat der Körper ausreichend Flüssigkeit und die Haut wird prall und strahlend.

Wissenswertes über Volleyball

Die Mannschaftssportart Volleyball gehört zur Kategorie der Rückschlagspiele. Auf einem Spielfeld, welches von einem Netz geteilt wird, treten jeweils sechs Spieler gegeneinander an. Die Mannschaften versuchen durch Angriffe, den Ball so auf die gegnerische Feldhälfte zu befördern, dass die Spieler ihn nicht mehr abwehren können und der Ball den Boden berührt. Gespielt wird der Ball mit den Armen bzw. Händen, wobei Fuß- oder Beinkontakte auch erlaubt sind, aber nicht gern gesehen werden. Pro Spielzug sind für jede Mannschaft drei Ballberührungen erlaubt. Ein Satz geht bis 25 Punkte und es wird mit drei Gewinnsätzen gespielt.
Eine weitere Variante des Volleyballs ist Beachvolleyball. Man spielt dabei ausschließlich auf Sandplätzen. Da das Feld kleiner ist als beim Hallenvolleyball, wird beim Beachvolleyball auch nur mit zwei Spielern pro Mannschaft gespielt. Turniere im Hallen- sowie Beachvolleyball sind feste Bestandteile der Olympischen Sommerspiele.

ANNEMARIE BÖRLIND Kim Renkema - Die richtige Gesichtspflege nach dem Sport

Die Techniken

Der Aufschlag erfolgt innerhalb von acht Sekunden hinter der Grundlinie. Es wird versucht den Ball mit den Händen so über das Netz in das generische Spielfeld zu spielen, dass er nicht angenommen werden kann. Es gibt unterschiedliche Aufschlagtechniken wie der Schlag von oben, von unten oder im Sprung.

Beim Baggern wird der Ball mit parallel aneinander gehaltenen Unterarmen gespielt. Für eine optimale Ballkontrolle sollten die Arme dabei gestreckt sein und den parallelen Winkel zum Boden nicht verändern. Das Baggern und Pritschen dient dazu den gegnerischen Angriff anzunehmen und die eigenen Angreiferinnen zu bedienen. Dabei entscheidet der Zuspieler, ob er diesen im Bagger oder Pritsch annimmt. Normalerweise spielt der Zuspieler im Pritschen, wenn der Ball jedoch zu niedrig kommt im Baggern.

Beim Pritschen wird der Ball über dem Kopf mit beiden Händen und gespreizten Fingern gespielt. Die Daumen und Zeigefinger beider Hände bilden dabei ein angedeutetes Dreieck. Das obere Zuspiel wird zum Passen von Bällen eingesetzt. So können die Bälle genau gespielt werden.

Beim Schmettern wird der Ball mit einer Hand so über das Netz geschlagen, dass er möglichst auf der anderen Feldseite zu Boden geht und somit ein Punkt erzielt wird. Der Angriffsschlag wird mit Anlauf durchgeführt, um dem Ball mehr Schwung mitzugeben. Nach dem Absprung werden beide Arme nach oben genommen und der Schlagarm schnellt zurück. Der Ball soll dann vor dem Körper getroffen werden, um genug Kraft für einen Schlag nach unten zu haben.

Der Block kommt zum Einsatz, um einen Angriff der gegnerischen Mannschaft abzuwehren. Mit gestreckten Armen und gespreizten Fingern springen die Spieler am Netz hoch und versuchen den geschlagenen Ball so zu blocken. Im Hallenvolleyball zählt eine Blockaktion nicht als Ballberührung. Es darf danach also noch drei Mal weiter gespielt werden. Im Beachvolleyball hingegen wird der Block als Berührung gezählt und der Ball darf nur noch zwei Mal berührt werden.

Die Spielerinnen des Allianz MTV Stuttgarts

Im Mittelblock

 

Paige Tapp kommt ursprünglich aus Stewartville/USA und spielt bei den Stuttgarter Volleyball Frauen seit 2017. Ihre Position ist im Mittelblock. Nach den Spielen erfrischt sich Paige mit unserem feuchtigkeitsspenden BODY ORANGE Duschgel. Es schützt die Hautbarriere und pflegt die strapazierte Sportlerhaut geschmeidig.

Paige Tapp ANNEMARIE BÖRLIND Orange Breeze Duschgel
Molly McCage ANNEMARIE BÖRLIND Mascara

 

Ebenfalls im Mittelblock spielt Molley McCage. Sie kommt aus Hobart/USA, ist 1,92 cm groß und spielt in Stuttgart seit 2017. Um auch während des Spiels gut auszusehen, benutzt Molly unseren Mascara im Farbton black. Sie verlängert optisch die Wimpern und verleiht einen verführerischen Schwung.

 

Ebenfalls im Mittelblock spielt Molley McCage. Sie kommt aus Hobart/USA, ist 1,92 cm groß und spielt in Stuttgart seit 2017. Um auch während des Spiels gut auszusehen, benutzt Molly unseren Mascara im Farbton black. Sie verlängert optisch die Wimpern und verleiht einen verführerischen Schwung.

Molly McCage ANNEMARIE BÖRLIND Mascara

 

Die dritte im Mittelblock ist Micheli Pissinato-Tomazela. Die Brasilianerin besitzt die Rückennummer 3 und spielt bereits seit vier Jahren beim MTV Stuttgart. Damit Michelis Haare durch das viele Duschen nicht an Volumen verlieren, benutzt sie unser SEIDE Volumen Shampoo. Es verbessert die Spannkraft des Haares und verleiht ihm einen verführerischen Glanz.

Michilli Pissinato Tomazela ANNEMARIE BÖRLIND Volumen Shampoo

Im Zuspiel

Madison Bugg ANNEMARIE BÖRLIND Conditioner

 

Madison Bugg stammt aus Plano/USA und ist seit 2018 für das Zuspiel in der Mannschaft verantwortlich. Die SEIDE Intensiv-Sprühpflege versorgt das Haar mit Feuchtigkeit und verleiht ihm ein strahlendes Aussehen. Die Sprühpflege fördert zudem die Kämmbarkeit der Haare – was besonders wichtig ist, wenn es nach dem Training schnell nach Hause gehen soll.

 

Madison Bugg stammt aus Plano/USA und ist seit 2018 für das Zuspiel in der Mannschaft verantwortlich. Die SEIDE Intensiv-Sprühpflege versorgt das Haar mit Feuchtigkeit und verleiht ihm ein strahlendes Aussehen. Die Sprühpflege fördert zudem die Kämmbarkeit der Haare – was besonders wichtig ist, wenn es nach dem Training schnell nach Hause gehen soll.

Madison Bugg ANNEMARIE BÖRLIND Conditioner

Im Außenangriff

 

Seit 2014 spielt Renáta Sándor im Außenangriff. Sie stammt aus Ungarn und erspielte schon reichlich Pokale. Da Renátas Haut nach dem häufigen Duschen ziemlich trocken ist, verwendet sie gerne unser BODY ORANGE Dry Body Oil. Es spendet ausreichend Feuchtigkeit und zieht dank der leichten Textur schnell ein, damit es nach dem Training gleich losgehen kann.

Renata Sandor ANNEMARIE BÖRLIND Dry Body Oil
Julia Schaefer ANNEMARIE BÖRLIND Body Lind Deo

 

Im Außenangriff wird Renáta von Julia Schaefer ergänzt. Sie spielt seit 2016 in Stuttgart und trägt die Rückennummer 8. Damit sie bei den Spielen nicht unnötig ins Schwitzen kommt, benutzt Julia unser BODY lind Natural Deo Spray. Es bietet wirksamen Schutz und verhindert zuverlässig Körpergeruch.

 

Im Außenangriff wird Renáta von Julia Schaefer ergänzt. Sie spielt seit 2016 in Stuttgart und trägt die Rückennummer 8. Damit sie bei den Spielen nicht unnötig ins Schwitzen kommt, benutzt Julia unser BODY lind Natural Deo Spray. Es bietet wirksamen Schutz und verhindert zuverlässig Körpergeruch.

Julia Schaefer ANNEMARIE BÖRLIND Body Lind Deo

Im Diagonalspiel

 

Deborah van Daelen ist eine niederländische Spielerin und seit 2015 bei den Stuttgarter Volleyball Frauen. Unser MAKE-UP KOMPAKT verleiht ihr einen ebenmäßigen Teint und lässt sie auch nach den Spielen noch immer frisch aussehen. Zudem wirkt das Make-up beruhigend und reizlindernd.

Deboarah van Daelen ANNEMARIE BÖRLIND Make-up Kompakt
Krystal Rivers ANNEMARIE BÖRLIND Lippenstift red

 

Ebenfalls auf der Diagonalposition spielt Krystal Rivers. Sie stammt aus Birmingham/USA und ist seit 2018 im Kader. Für die Interviews nach den Spielen, greift Krystal schnell zu unserem Lippenstift im Farbton paris red, um ihre Lippen zu betonen. Der Lippenstift spendet zudem ausreichend Feuchtigkeit und wirkt dank botanischer Hyaluronsäure glättend. Der perfekte Begleiter für einen strahlenden Auftritt.

 

Ebenfalls auf der Diagonalposition spielt Krystal Rivers. Sie stammt aus Birmingham/USA und ist seit 2018 im Kader. Für die Interviews nach den Spielen, greift Krystal schnell zu unserem Lippenstift im Farbton paris red, um ihre Lippen zu betonen. Der Lippenstift spendet zudem ausreichend Feuchtigkeit und wirkt dank botanischer Hyaluronsäure glättend. Der perfekte Begleiter für einen strahlenden Auftritt.

Krystal Rivers ANNEMARIE BÖRLIND Lippenstift red

Die Libera-Position

Annie Cesar kommt aus Freiburg im Breisgau und bereichert das Team seit 2017. Auf der Position des Liberos fühlt sie sich wohl. Durch die viele Bewegung und das Schwitzen, wird die Gesichtshaut in Mitleidenschaft gezogen. Damit diese aber gut versorgt wird, benutzt Annie unsere AQUANATURE Glättende Tagescreme. Die Creme regeneriert die Haut und spendet ausreichend Feuchtigkeit. Außerdem eignet sie sich hervorragend als Make-up-Unterlage.

Annie Cesar ANNEMARIE BÖRLIND Aquanature Tagescreme

Meine Empfehlungen

ANNEMARIE BÖRLIND Pubertät- Mitesser und Pickel in den Griff bekommen
Im Teenageralter neigt die Haut häufig zu Unreinheiten wie Mitessern und Pickeln. Um das Gesicht ideal zu pflegen und zu versorgen, wird eine Pflege benötigt, die genau auf die Bedürfnisse der jungen Haut zugeschnitten ist. Ich verrate euch, worauf es dabei ankommt.

Warum braucht junge Haut eine besondere Pflege?

Mit durchschnittlich elf Jahren beginnt die Pubertät, wobei der Zeitpunkt des Beginns von Person zu Person variiert. In dieser Zeit schüttet der Organismus vermehrt Androgene aus. Das sind männliche Geschlechtshormone, die sowohl im männlichen als auch im weiblichen Körper vorkommen. Diese Hormonumstellung führt zu einer übermäßigen Fett- und Talgproduktion. Vor allem in der sogenannten T-Zone glänzt die Haut deshalb oft.

ANNEMARIE BÖRLIND Glänzende T-Zone in der Pubertät

Wenn das überschüssige Fett und der Talg nicht abfließen können, setzen sie sich in den Poren fest und verstopfen diese. Daraus entstehen Mitesser, Pickel und im schlimmsten Fall sogar Akne.
Aggressive Produkte und auch Seife können die Schutzschicht der Haut langfristig schädigen und austrocknen. Deshalb benötigt junge Haut eine Pflege, die auf natürliche und sanfte Weise Unreinheiten entgegenwirkt.

Der Unterschied zwischen Mitessern, Pickeln und Akne:

  • Mitesser: Durch verstopfte Talgdrüsen kann überschüssiges Fett nicht abfließen und es entstehen Mitesser. Das sind leichte Erhebungen der Haut, in denen ein heller oder dunkler Punkt zu sehen ist.
  • Pickel: Wenn der Talg sich in den Poren staut, können sich Bakterien festsetzen. Dann entzündet sich die Stelle und es entstehen Pickel. Ihr erkennt sie daran, dass die Haut ein wenig geschwollen und gerötet ist und wehtut.
  • Akne: Hierbei handelt es sich um eine entzündliche Hauterkrankung, bei der die Pickel immer wiederkehren. Akne ist meistens großflächig und kann je nach Ausmaß sogar Narben hinterlassen. Bei Akne sollte man sich von einem Dermatologen beraten und sich passende Produkte empfehlen lassen.

Wann sollte man mit der Pflege beginnen und worauf sollte man achten?

Mit der Gesichtspflege kann schon im Teenageralter begonnen werden, denn hier tauchen meistens auch die ersten Hautunreinheiten auf. Vor allem sanfte und milde Produkte können je nach Bedarf schon früh angewendet werden. Doch nicht nur die Hormonumstellung im Körper, sondern auch andere Einflüsse sind ausschlaggebend für Unreinheiten.

Zucker kann Pickel begünstigen

Ihr solltet zum Beispiel auf eure Ernährung achten. Zucker, vor allem in Form von Süßigkeiten oder Snacks, führt zu einem erhöhten Insulinspiegel und das begünstigt die Produktion von Adrogenen. Wie wir bereits wissen erhöhen diese Hormone die Talgproduktion in der Haut.

Hände aus dem Gesicht

Eine Kleinigkeit hingegen, die wir ganz unbewusst tun: Wir fassen uns mehrmals am Tag mit den Fingern ins Gesicht. Doch unsere Hände transportieren Krankheitserreger sowie Bakterien und so können sich beginnende Hautunreinheiten entzünden. Auf das “herumdrücken” im Gesicht solltet ihr übrigens ohnehin verzichten, da es die Haut reizt und in den meisten Fällen das Hautbild nur verschlimmert.

Auf die richtige Pflege kommt es an

Es ist vor allem wichtig, dass das Gesicht regelmäßig gereinigt wird – am besten morgens und abends. Dabei sollte lauwarmes Wasser verwendet werden. Es ist außerdem notwendig, sich jeden Abend abzuschminken, da das restliche Make-up sonst die Poren verstopft. Nach der Gesichtsreinigung sollte immer eine Pflege verwendet werden. Achtet darauf, dass sie nicht zu fettig ist und bei Bedarf einen mattierenden Effekt hat. Die PURIFYING CARE Systempflegeserie ist auf die junge, unreine Haut zugeschnitten und befreit sie deshalb besonders sanft von Pickeln und Mitessern.

Die perfekte Pflegeroutine

ANNEMARIE BÖRLIND PURIFYING CARE Klärendes Reinigunsgel


1
REINIGUNG

Das PURIFYING CARE Klärende Reinigungsgel wird morgens und abends mit etwas lauwarmem Wasser aufgeschäumt, im Gesicht einmassiert und anschließend abgewaschen. Es reinigt porentief, ohne die Haut auszutrocknen und verleiht einen klaren, frischen Teint.


2
STÄRKUNG

Das PURIFYING CARE Adstringierende Gesichtstonic wird nach der Reinigung auf ein Wattepad gegeben und anschließend sanft auf die Haut getupft. Es hat eine beruhigende, antibakterielle Wirkung und hilft gezielt bei Hautunreinheiten sowie leichten Entzündungen.

ANNEMARIE BÖRLIND PURIFYING CARE Adstringierendes Gesichtstonic
ANNEMARIE BÖRLIND PURIFYING CARE Regulierende Gesichtspflege


3
PFLEGE

Die PURIFYING CARE Regulierende Gesichtspflege wird morgens und abends aufgetragen. Sie mattiert glänzende Stellen im Gesicht und spendet der Haut Feuchtigkeit.


MASKE

Die 2 IN 1 BLACK MASK klärt und verfeinert die Haut. Um einen Peeling-Effekt zu erzielen, wird sie nach 10-15 Minuten Einwirkzeit in kreisenden Bewegungen leicht einmassiert und anschließend mit lauwarmem Wasser abgewaschen. Die Maske kann 2-3 Mal in der Woche angewendet verwenden.
Tipp: Ihr könnt die Maske auch punktuell auf Pickel auftragen und sie ca. 20 Minuten einwirken lassen.

ANNEMARIE BÖRLIND 2 IN 1 BLACK MASK
ANNEMARIE BÖRLIND EFFEKT PEELING


PEELING

Das EFFEKT-PEELING wird mit sanft kreisenden Bewegungen ca. eine Minute lang einmassiert und anschließend mit klarem Wasser abgewaschen. Die darin enthaltenen Jojobawachs-Kügelchen entfernen abgestorbene Hautzellen und begünstigen den Talgabfluss. Das Peeling kann 2-3 Mal in der Woche angewendet werden.

Editor’s Tipp

Diese SOS-Hilfe passt in jede Handtasche: Der PURIFYING CARE Anti-Pickel Roll-on beruhigt schnell und effektiv entzündete Stellen. Sobald ihr spürt, dass ein Pickel kommt, könnt ihr ihn auf die Stelle auftragen. Und ist es doch einmal zu spät, deckt der PURIFYING CARE Abdeckstift Hautunreinheiten zuverlässig ab und wirkt antibakteriell.

Diese Wirkstoffe findet ihr in den PURIFYING CARE-Produkten

ANNEMARIE BÖRLIND Milde Tenside- Befreien die Haut von Unreinheiten

Milde Tenside
Befreien die Haut sanft von Verunreinigungen ohne sie auszutrocknen.

ANNEMARIE BÖRLIND Bio-Schafgarbe - Wirkt antibakteriell bei Entzündungen

Bio-Schafgarbe
Der aus Bio-Anbau gewonnene Schafgarben-Blütentauextrakt wirkt antibakteriell und hemmt Entzündungen.

ANNEMARIE BÖRLIND Salizylsäure- Milder Peelingeffekt

Salizylsäure
Kommt in der Weidenrinde vor und hat einen milden Peelingeffekt.

ANNEMARIE BÖRLIND Allantoin - Wirkt reizlindernd und regenerierend.

Allantoin
Wirkt reizlindernd und regenerierend. Es kommt im Beinwell, in der Schwarzwurzel und in der Rosskastanie vor.

ANNEMARIE BÖRLIND Bisabolol- Beruhigende Wirkung bei Pickeln

Bisabolol
Das aus dem Candeia-Baum gewonnene Bisabolol hat eine entzündungshemmende und beruhigende Wirkung.

ANNEMARIE BÖRLIND Apfelsäure - wirkt feuchtigkeitsspendend und klärend

Apfelsäure
Wirkt feuchtigkeitsspendend, klärend und hat einen milden Peelingeffekt.

Shop the post

ANNEMARIE BÖRLIND Augenpflege
Besonders anfällig für feine Linien und Trockenheitsfältchen ist die empfindliche Partie rund um unsere Augen. Auch Augenringe und Tränensäcke begegnen uns regelmäßig beim Blick in den Spiegel. Ich verrate euch, was gegen solche Alltagsprobleme wirklich hilft und welche die richtige Augenpflege für eure Haut ist.

Pro Tag machen wir mehr als 10.000 Augenbewegungen und setzen die Augenpartie damit einer hohen Belastung aus. Die Haut um die Augen ist besonders zart und empfindlich. Sie besitzt schwächere Fett- und Kollagenstrukturen als die restlichen Gesichtspartien. Zudem ist sie vergleichsweise dünn, da das aufpolsternde Unterhautfettgewebe fehlt. So sind Elastizitätsveränderungen hier am schnellsten zu erkennen.

Die Haut verliert im Laufe der Jahre Feuchtigkeit und Spannkraft. Erste Fältchen, Augenschatten und Schwellungen machen sich bemerkbar. Das macht die Augenpflege zum wichtigsten Bestandteil der täglichen Pflegeroutine. Sie geht auf die speziellen Bedürfnisse der Augenpartie, abgestimmt auf den jeweiligen Hauttyp und Hautzustand, ein und sorgt für frische „Augenblicke“ – strahlen die Augen, so strahlt das Gesicht.

Was ist der Unterschied zwischen Augencremes, -seren und -pads?

Eignen sich für normale, trockene und empfindliche Haut, da sie reichhaltiger sind und die Haut um die Augen mit Feuchtigkeit und Fetten versorgen.

Durch die flüssigere Konsistenz bieten Augenseren und Augenfluids einen kühlenden Effekt und sind für jeden Hauttyp geeignet.

Durchtränkte Augenpads für den schnellen Frischekick sind nach wie vor im Trend. Sie dienen als Sofort-Hilfe nach kurzen Nächten, sind feuchtigkeitsspendend und kühlend. Im Kühlschrank aufbewahrt, sind sie noch erfrischender.

Editor’s Tipp

Ab 20 solltet ihr regelmäßig eine Augencreme verwenden, da in diesem Alter die Kollagenproduktion bereits abnimmt und erste Fältchen entstehen.

So tragt ihr die Augenpflege richtig auf

Augenpflege fängt beim täglichen Reinigen an. Morgens und abends sollte die Gesichtshaut generell gereinigt werden. Am besten mit einem auf den Hauttyp abgestimmten Reinigungsprodukt. Bitte nicht reiben oder rubbeln. Der mechanische Reiz kann nämlich sowohl für rote Augen sorgen als auch die empfindliche Augenpartie zu sehr strapazieren. Zum Entfernen des Make-ups empfiehlt sich ein spezieller, fettfreier Augen Make-up Entferner, um die Augenpartie sanft zu reinigen.

Anwendung
Von der Augenpflege eine kleine Menge auf den Ringfinger geben und sanft um das ganze Auge herum einstreichen und einklopfen. Der Ringfinger übt am wenigsten Druck aus und strapaziert somit die empfindliche Augenpartie nicht. Zudem wird als Nebeneffekt des Klopfens die Durchblutung angeregt.

Augenpflege

Editor’s Tipp

Die Partie um unsere Augen ist sehr empfindlich und sollte deswegen nicht unnötig belastet werden. Beim Abschminken sowie beim Auftragen der Augenpflege ist daher Feingefühl gefragt.

Was tun bei Augenringen, Tränensäcken und geschwollenen Augen?

ANNEMARIE BÖRLIND Augenpflege

Zusätzlich zur Augencreme können natürlich auch andere Methoden beim Kampf gegen Augenringe und Co. helfen. Typische Hausmittel sind kalte Löffel und Teebeutel. Dafür die Löffel in den Kühlschrank legen und morgens auf die müden und geschwollenen Augen legen. Wie bei den Augenpads gilt: nach etwa 10 Minuten abnehmen. Aber aufgepasst! Euer Kühlschrank darf nicht zu kalt sein. Sonst drohen durch das kalte Metall Kopfschmerzen oder sogar Kälteverbrennungen. Was die Teebeutel betrifft, kommen beispielsweise Schwarztee und Grüner Tee in Frage. Dafür einfach den Teebeutel ziehen lassen (damit er feucht ist) und ab in den Kühlschrank damit. Anschließend die gekühlten Teebeutel für ca. 10-15 Minuten auf die Augen legen und entspannen.
Meine Empfehlung: Stark aromatisierte Tees wie zum Beispiel Weihnachtstee sollten lieber getrunken, anstatt als Beauty-Helfer genutzt zu werden.

Unsere Augenpflege für jedes Alter

FÜR DIE HAUT AB 20

Das ENERGYNATURE Abschwellende Augenserum schützt vor frühzeitiger Hautalterung und ist für die normale bis trockene Haut geeignet. Das enthaltene Hesperidin aus der Bitterorange mildert Schwellungen. Das Besondere: Goldene Pigmente reduzieren Augenschatten und sorgen für eine wache Ausstrahlung. Mithilfe des kühlenden Metallapplikators wird die Augenpartie zusätzlich erfrischt.

ANNEMARIE BÖRLIND ENERGYNATURE Abschwellendes Augenserum
ANNEMARIE BÖRLIND AQUANATURE - Aufpolsternde Augencreme

FÜR DIE HAUT AB 30

Die AQUANATURE Aufpolsternde Augencreme spendet intensiv Feuchtigkeit. Botanische Hyaluronsäure und Quellerextrakt mildern Trockenheitsfältchen. Bio-Koffein wirkt abschwellend und sorgt für eine strahlende Augenpartie.

FÜR DIE HAUT AB 30

Die AQUANATURE Aufpolsternde Augencreme spendet intensiv Feuchtigkeit. Botanische Hyaluronsäure und Quellerextrakt mildern Trockenheitsfältchen. Bio-Koffein wirkt abschwellend und sorgt für eine strahlende Augenpartie.

ANNEMARIE BÖRLIND AQUANATURE - Aufpolsternde Augencreme

FÜR DIE HAUT AB 40

Die SYSTEM ABSOLUTE Glättende Augencreme ist ideal bei Fältchen und anspruchsvoller Haut. Vorhandene Linien sowie Augenringe werden gemildert. Nicht nur wir sind von ihrer Wirkung überzeugt, sondern auch das Beauty-Magazin MEINS. Die Glättende Augencreme hat bei den alljährlichen MEINS anti aging beauty Awards den 1. Platz in der Kategorie »Naturkosmetik« belegt.

ANNEMARIE BÖRLIND SYSTEM ABSOLUTE Glättende Augencreme
ANNEMARIE BÖRLIND NATUROYALE Augen- und Lippenpflege

FÜR DIE REIFE HAUT

Unsere NATUROYALE Augen- und Lippenpflege unterstützt die Regeneration dieser beanspruchten Partien. Der Biolifting Complex mit weißem Trüffel aktiviert die Zellerneuerung und den Zellstoffwechsel. Dadurch werden Linien und Falten gemildert. Für ein frisches, glatteres und ausgeruhtes Hautbild.

FÜR DIE REIFE HAUT

Unsere NATUROYALE Augen- und Lippenpflege unterstützt die Regeneration dieser beanspruchten Partien. Der Biolifting Complex mit weißem Trüffel aktiviert die Zellerneuerung und den Zellstoffwechsel. Dadurch werden Linien und Falten gemildert. Für ein frisches, glatteres und ausgeruhtes Hautbild.

ANNEMARIE BÖRLIND NATUROYALE Augen- und Lippenpflege

WENN ES SCHNELL GEHEN MUSS

Unsere HYALURON AUGENPADS sind die Sofort-Hilfe bei langen Tagen und kurzen Nächten. Botanische Hyaluronsäure bindet Feuchtigkeit und lässt die Augenpartie frischer und wacher erscheinen. Konjakwurzel mildert Fältchen schnell und effektiv. Für eine vitale, frische Augenpartie.

ANNEMARIE BÖRLIND - Hyaluron Augenpads

SHOP THE POST

Die besten Tipps bei Sonnenbrand
Sommer, Sonne, Sonnenbrand? Wenn wir an warmen Sommertagen vergessen uns einzucremen, bereuen wir es spätestens am Abend. Die Haut ist rot, warm und spannt an den verbrannten Stellen. Wir verraten euch die besten Tipps, die schnell bei Sonnenbrand helfen.

Was ist Sonnenbrand?

Als Sonnenbrand wird eine akute Entzündungsreaktion bezeichnet, die durch das Eindringen von UV-Strahlung in die Haut ausgelöst wird. Wenn die Haut sich mit ihrer Eigenpigmentierung nicht mehr schützen kann, entsteht eine Verbrennung mit Rötung, Wärme und Spannungsgefühl. Die sogenannten Sonnenterrassen sind Körperstellen, die der UV-Strahlung besonders intensiv ausgesetzt sind und deshalb ein hohes Sonnenbrandrisiko haben. Dazu gehören die Lippen, der Nasenrücken, die Stirn, Kopfhaut, Schultern, der obere Rücken sowie Brust und Dekolleté.

ANNEMARIE BÖRLIND Infografik Sonnenterassen - Gesichtspartien mit hohem Sonnenbrandrisiko

Warum ist Sonnenbrand so gefährlich?

Bei jedem Sonnenbrand verbrennt die oberste Schicht der Haut, wodurch sie sich vor UV-Strahlen nicht mehr schützen kann. Die Folgen können vorzeitige Hautalterung, Narben oder gar Hautkrebs sein.

Zu häufige und starke UV-Strahlung ist für 80 % der sichtbaren Hautalterung verantwortlich. Aufgrund der beschädigten Hautschicht gelangen die UV-Strahlen tiefer in die Haut, wodurch die Bildung von freien Radikalen gefördert und das Bindegewebe geschädigt wird.

Ein Sonnenbrand dritten Grades führt dazu, dass die obere Hautschicht an den verbrannten Stellen beschädigt wird und sich nicht mehr erholt. Es entstehen Narben.

Jeder Sonnenbrand steigert das Risiko an Hautkrebs zu erkranken. Die Sonnenstrahlen schädigen die Zellen auf irreparable Weise. Durch die Veränderung des Erbmaterials können Krebszellen entstehen. Vor allem in jungen Jahren ist es wichtig, sich vor starker UV-Strahlung zu schützen, da die Zellen sich wesentlich schneller teilen als bei Erwachsenen.

Babys dürfen keiner direkten Sonneneinstrahlung ausgesetzt werden. Ihre Haut ist wesentlich dünner und sensibler. Deshalb würde ein Sonnenbrand zu einem sofortigen, irreparablen Schaden führen. Kinder sollten zudem immer mit mindestens Lichtschutzfaktor 50 geschützt werden.

Verbrennungsgrade durch Sonne

Der Verbrennungsgrad der Haut durch UV-Strahlung wird in die folgenden drei Grade unterteilt:

Grad 1: leichter Sonnenbrand

ANNEMARIE BÖRLIND Sonnenbrand Grad 1
  • Leichte Rötungen
  • Betroffene Stellen fühlen sich wärmer an als der restliche Körper
  • Leichtes Spannungsgefühl, Jucken und Schwellung
  • Schwacher Schmerz

Grad 2: starker Sonnenbrand

ANNEMARIE BÖRLIND Sonnenbrand Grad 2 - Es bilden sich Blasen
  • Gerötete Haut
  • Blasenbildung
  • Hitzegefühl
  • Spannungsgefühl
  • Starkes Jucken
  • Schmerzen, auch ohne Berührung

Grad 3: sehr starker Sonnenbrand

ANNEMARIE BÖRLIND Sonnenbrand Grad 3 - Haut schält sich
  • Stark gerötete Haut
  • Oberste Hautschicht löst sich
  • Starke Schmerzen
  • Kann begleitet sein von: Fieber, Ohrensausen, Kreislaufschwächen, Übelkeit und Erbrechen

Behandlung: After Sun-Pflege und Hausmittel
Dauer: ca. eine Woche

Behandlung: Arztbesuch
Dauer: ca. zwei Wochen

Behandlung: sofortiger Arztbesuch
Dauer: bis zu sechs Wochen

Grad 1: leichter Sonnenbrand

ANNEMARIE BÖRLIND Sonnenbrand Grad 1
  • Leichte Rötungen
  • Betroffene Stellen fühlen sich wärmer an als der restliche Körper
  • Leichtes Spannungsgefühl, Jucken und Schwellung
  • Schwacher Schmerz

Behandlung: After Sun-Pflege und Hausmittel
Dauer: ca. eine Woche

Grad 2: starker Sonnenbrand

ANNEMARIE BÖRLIND Sonnenbrand Grad 2 - Es bilden sich Blasen
  • Gerötete Haut
  • Blasenbildung
  • Hitzegefühl
  • Spannungsgefühl
  • Starkes Jucken
  • Schmerzen, auch ohne Berührung

Behandlung: Arztbesuch
Dauer: ca. zwei Wochen

Grad 3: sehr starker Sonnenbrand

ANNEMARIE BÖRLIND Sonnenbrand Grad 3 - Haut schält sich
  • Stark gerötete Haut
  • Oberste Hautschicht löst sich
  • Starke Schmerzen
  • Kann begleitet sein von: Fieber, Ohrensausen, Kreislaufschwächen, Übelkeit und Erbrechen

Behandlung: sofortiger Arztbesuch
Dauer: bis zu sechs Wochen

Achtung: Die durch Sonnenbrand verursachten Schmerzen können auch erst nach 3-5 Stunden einsetzen. Je nach Verbrennungsgrad steigt der Schmerz bis zu 24 Stunden nach der Verbrennung kontinuierlich an. Dann hat er seinen Höhepunkt erreicht. Bei Babys empfehlen wir immer eine ärztliche Behandlung.

Was tun bei Sonnenbrand?

Wenn die Haut verbrannt ist, heißt es raus aus der Sonne und ab in den Schatten. Zudem ist es wichtig, viel Wasser zu trinken, um die Haut auch von innen mit Feuchtigkeit zu versorgen. Mit den folgenden SOS-Tipps werdet ihr euren Sonnenbrand schnell wieder los.

Editor’s Tipp

Bei einem Sonnenbrand reicht eine feuchtigkeitsspendende Bodylotion nicht aus. Stattdessen solltet ihr nach dem Sonnen After Sun Produkte verwenden. Diese versorgen die Haut nicht nur mit Feuchtigkeit, sondern auch mit wichtigen Nährstoffen.

Unsere AFTER SUN Produkte sind die Soforthilfe bei Sonnenbrand und die perfekte Pflege nach dem Sonnen. Die enthaltene Aloe vera kühlt die Haut und versorgt sie mit Feuchtigkeit sowie Nährstoffen. Die beruhigenden Kräuterextrakte Allantoin und Hamamelis wirken Hautrötungen entgegen. Das AFTER SUN Kühlende Gel ist besonders für Mischhaut sowie ölige Haut geeignet und die AFTER SUN Beruhigende Lotion für normale bis trockene Haut.

ANNEMARIE BÖRLIND AFTER SUN Lotion und Gel - schnelle Hilfe bei Sonnenbrand
ANNEMARIE BÖRLIND SENSITIVE CREAM MASK - beruhigt die Haut nach einem Sonnenbrand

 

Unsere vegane SENSITIVE CREAM MASK ist die Rettung bei Irritationen, Rötungen und Spannungsgefühlen. Mit ihrem Wirkkomplex aus Johannisbeersamenöl und Ballonrebenextrakt beruhigt sie die Haut und stärkt deren natürliche Schutzschicht.

 

Unsere vegane SENSITIVE CREAM MASK ist die Rettung bei Irritationen, Rötungen und Spannungsgefühlen. Mit ihrem Wirkkomplex aus Johannisbeersamenöl und Ballonrebenextrakt beruhigt sie die Haut und stärkt deren natürliche Schutzschicht.

ANNEMARIE BÖRLIND SENSITIVE CREAM MASK - beruhigt die Haut nach einem Sonnenbrand

 

Mit unserer prämierten HYDRO GEL MASK erlebt ihr die Power der botanischen Hyaluronsäure. Zusammen mit der Rotalge versorgt sie die Haut intensiv und langanhaltend mit Feuchtigkeit.

ANNEMARIE BÖRLIND HYDRO GEL MASK - Sofortige Kühlung bei Sonnenbrand

Editor's Tipp:

Verzichtet bei Sonnenbrand auf fettige Cremes und Öle, da diese die Wärmeabgabe beeinträchtigen und dadurch den Heilungsprozess verlangsamen. Reizt eure sonnenverbrannte Haut zudem nicht mit Peelings und Gesichtsbürsten.

Hausmittel bei Sonnenbrand

Wer keine After Sun Produkte zur Hand hat, kann auf folgende Hausmittel gegen Sonnenbrand zurückgreifen:

ANNEMARIE BÖRLIND Aloe vera - schnelle Hilfe bei Sonnenbrand

Der wichtigste Bestandteil unserer After Sun Produkte ist Aloe vera, welche aus unserem sozio-ökologischen Projekt in Mexiko stammt. Das Multitalent bewährt sich bereits seit Jahrtausenden als das beste Heilmittel bei Sonnenbrand. Aloe vera zeichnet sich durch ihren kühlenden und beruhigenden Sofort-Effekt aus. Sie enthält mehr als 200 Vitamine und spendet verbrannter Haut intensive Feuchtigkeit, sodass diese schnell heilen kann.

Bei Schwellungen und Hitzegefühl helfen kalte, in klarem Wasser getränkte Tücher oder in Handtuch eingewickelte Coolpacks. Eiswürfel und Coolpacks nie direkt auf die sonnenverbrannte Haut legen.

Quark kühlt die Haut und lindert Schmerzen sowie Entzündungen. Tragt dafür den noch vom Kühlschrank kalten Quark messerdick auf ein Lein- oder Baumwolltuch auf und legt es auf die Haut. Der Quark kann auch direkt auf die Haut aufgetragen werden.

Hinweis: Um die Haut nicht zu reizen sollte der Quark, bevor er antrocknet, abgewaschen werden. Bitte nicht auf offene Stellen auftragen, da die im Quark sich befindenden Bakterien zu Infektionen führen können.

Der beste Tipp gegen Sonnenbrand ist, ihn erst gar nicht entstehen zu lassen. Wie ihr euch am besten vor UV-Strahlung schützt und den Sommer ohne Sonnenbrand genießen könnt, erfahrt ihr hier.

Shop the post

Keine Pickel im Sommer
Vor allem Mischhaut und fettige Haut neigen im Sommer zu Unreinheiten. Wir verraten euch, wie ihr euch gegen lästige Pickel wappnet.

Gesunde Ernährung für eine reine Haut

Die Lebensmittel, die wir tagtäglich zu uns nehmen, beeinflussen unser Hautbild. Dies kann sich durch eine gesunde, ausgewogene Ernährung verbessern, jedoch auch durch ungesunde, einseitige Essgewohnheiten verschlechtern. Hautunreinheiten können deshalb ein Anzeichen für eine suboptimale Ernährung sein.

Was hilft gegen Pickel im Gesicht? Gegen Unreinheiten und Entzündungen helfen besonders antioxidative Lebensmittel wie Brennnesseln, Beeren, rote Trauben oder grünes Blattgemüse. Auch Superfood wie Goji- oder Açai-Beeren sind reich an wertvollen Antioxidantien.

Was sind Antioxidantien und warum sind sie so wichtig?

UV-Strahlung, Giftstoffe in der Luft, Stress und eine ungesunde Lebensweise sind für die Entstehung freier Radikale zuständig. Diese schädigen unsere Zellen und können ihre Funktionen einschränken. Ein Organ, das nur noch wenige gesunde Zellen hat, befindet sich in einem schlechten Zustand. Die Folgen sind unter anderem graue, faltige Haut und Krankheiten. Die Zellschädigung kann im schlimmsten Fall zu einer Veränderung der Zelle und somit zu Krebs führen. Antioxidantien schützen die Zelle vor freien Radikalen und sind deshalb essentiell für eine gesunde Haut.

Zusätzlich gibt es einige Vitamine, Mineralien und Spurenelemente, die Hautunreinheiten vorbeugen und bekämpfen. Hierzu zählen beispielsweise Vitamin C, Vitamin A, Zink, Selen und Eisen:

Vitamin C pusht unser Immunsystem und bekämpft Bakterien, die für die Entstehung von Pickeln verantwortlich sind. Zudem unterstützt Vitamin C die Wundheilung und sorgt somit dafür, dass Pickel schneller verschwinden. Top‑Lieferanten sind Zitrusfrüchte, Johannisbeeren, Paprika und Brokkoli.

Wenn die Haut zu viel Talg produziert, kann dieser aufgrund der zu großen Menge nicht durch die Poren ausgeschieden werden. Es entstehen Pickel aufgrund von Entzündungen an der Hautoberfläche. Vitamin A reguliert die Talg- sowie Hornzellenproduktion der Haut und sorgt für freie Poren. Reich an Vitamin A sind Butter und Käse. Pflanzliche Quellen sind Obst- und Gemüsesorten mit Beta-Carotin wie Karotten, Spinat, Tomaten, Paprika oder Aprikosen.

Zink wirkt entzündungshemmend. Zudem unterstützt das Spurenelement den Stoffwechsel und das Immunsystem. Zink ist in Haferflocken, Käse, Linsen, Nüssen, Eiern, Amaranth oder Sonnenblumenkernen zu finden. Fisch, Fleisch und Meeresfrüchten sind weitere wichtige Quellen.

Selen sorgt für eine reine, straffe Haut, indem es die Zellen vor freien Radikalen schützt und den Körper entgiftet. Reich an Selen sind Paranüsse, Spargel, Pilze, Hülsenfrüchte, Sonnenblumenkerne und vor allem tierische Lebensmittel wie Fleisch und Fisch.

Eisen unterstützt den Transport von Sauerstoff und ist wichtig für den Blutbildungsprozess. Dadurch sorgt es für einen gesunden, frischen Teint. Eisenhaltige Lebensmittel sind vor allem Fleisch und Fisch. Pflanzliche Lieferanten sind zum Beispiel Spinat, rote Bete, Radieschen und Haferflocken.

Um Pickel loszuwerden solltet ihr auf Zucker, Weißmehl und Kartoffeln verzichten und stattdessen Vollkornprodukte, Nüsse und Gemüse auf euren Speiseplan setzen. Ab und zu dürft ihr euch natürlich auch ein Stück Schokolade gönnen. Scharfe Lebensmittel, koffeinhaltige Getränke und Alkohol beschleunigen die Schweißproduktion. Ihr solltet diese daher nur in Maßen zu euch nehmen.

Editor's Tipp:

Flüssigkeit ist für unsere Haut wichtig. Ohne Wasser können die Hautzellen nicht mit Nährstoffen versorgt und der Körper nicht entgiftet werden. Trinkt daher viel Wasser oder ungesüßte Früchtetees. Vitamin-Infused-Water, die Mischung aus Wasser und frischem Obst, schmeckt nicht nur gut, sondern versorgt den Körper auch mit wertvollen Vitaminen.

Die Do’s und Don’ts für eine reine Haut

Do’s:

  • Obst, v.a. Beeren
  • Gemüse, v.a. Rucola, Grünkohl oder Spinat
  • Fisch
  • Vollkornprodukte

Don’ts:

  • Zuckerhaltige Lebensmittel
  • Fettiges Essen
  • Weizenmehlprodukte
  • Koffein- oder alkoholhaltige Getränke
  • Scharfe oder üppige Mahlzeiten

SOS-Hilfe & Pflege bei Pickeln im Sommer

Wer Pickel loswerden möchte sollte nicht nur auf eine gesunde Ernährung achten, sondern auch seine Pflege an die Bedürfnisse der Haut im Sommer anpassen. Was hilft gegen Pickel im Gesicht?

SOS-Tipps – Was hilft schnell gegen Pickel?

Vor allem im Sommer möchten wir Pickel schnell loswerden. Wir verraten euch Hausmittel und Produkte, die eine schnelle SOS-Hilfe bei Pickeln bieten:

  • Unser SKIN & PORE Balancer mattiert glänzende Stellen, wirkt entzündungshemmend und verfeinert die Poren. Als Sofort-Hilfe bei Pickeln kann er punktuell auf die betroffene Stelle aufgetragen werden. Der enthaltende Flieder reduziert die übermäßige Fettproduktion der Haut und Phytoplankton spendet ihr Feuchtigkeit.
  • Ein Dampfbad mit Kamillentee öffnet die Poren, sodass der Talg abfließen kann und die Poren nicht verstopfen. Beugt euch hierfür mit einem Handtuch über dem Kopf 10‑15 Minuten über eine Schüssel mit heißem Kamillen-Tee.
  • Mit einem Eiswürfel könnt ihr Schmerzen und Schwellungen lindern, da sich die Gefäße bei Kälte verengen. Der Pickel schrumpft und Rötungen werden schwächer.
Was hilft gegen Pickel im Gesicht?

Fettige Haut ist im Sommer keine Seltenheit. Um Pickel durch Schweiß zu vermeiden, solltet ihr eure Haut gründlich und regelmäßig mit lauwarmem Wasser reinigen. Dies ist vor allem nach dem Sport oder Sonnen wichtig. Der Mix aus fettiger Sonnencreme und Schweiß verstopft die Poren, verhindert den Talgabfluss und begünstigt somit Unreinheiten.

Für junge, unreine Haut empfehlen wir das Reinigungsgel unserer PURIFYING CARE-Pflegeserie und bei Mischhaut ab 20 das milde Reinigungsgel unserer MISCHHAUT-Pflegeserie.

Abgestorbene Hautschüppchen verstopfen die Poren und der Talg kann dadurch nicht abfließen. Verwendet deshalb ein bis zwei Mal die Woche ein Peeling, um diese zu entfernen und Unreinheiten vorzubeugen.

Unser Enzym-Peeling reinigt die Haut sanft und versorgt sie mit wichtigen Aminosäuren, Vitaminen sowie Mineralien. Es ist besonders für empfindliche Haut geeignet.

Unsere 2 IN 1 BLACK MASK vereint eine mattierende Maske und ein sanftes Peeling in einer Textur. Sie befreit die Haut von Unreinheiten, überschüssigem Fett und Ölglanz.

In den Sommermonaten sind die Talgdrüsen der Haut aktiver und produzieren mehr Fett. Zusätzlich fördern die hohen Temperaturen das Wachstum von Bakterien, welche für die Entstehung von Entzündungen verantwortlich sind. Eure Gesichtscreme sollte deshalb nicht fettig sein und eine antibakterielle Wirkung besitzen.

Die Gesichtscreme unserer PURIFYING CARE-Pflegeserie wirkt antibakteriell und schützt junge, unreine Haut vor Pickeln und Mitessern.

Das Tagesfluid und die Nachtcreme unserer MISCHHHAUT-Pflegeserie bringen die Mischhaut ab 20 wieder ins Gleichgewicht, indem sie deren Fett- und Feuchtigkeitsgehalt regulieren. Sie versorgen die normalen bis trockenen Hautpartien (Wangen und Augen) mit Feuchtigkeit, mattieren die glänzende T-Zone (Stirn, Nase und Kinn) und befreien diese von Unreinheiten. Die natürlichen Inhaltstoffe wie grüner Tee und Algenextrakt wirken vorzeitiger Hautalterung entgegen.

Verwendet in den warmen Monaten ein leichtes Make-up und schminkt euch am Abend immer gründlich ab. Um Pickel zu vermeiden, solltet ihr zum Sport oder an den Strand ungeschminkt gehen.

UV-Strahlen verursachen nicht nur vorzeitige Hautalterung, sondern verdicken auch die Hornschicht der Oberhaut, wodurch im Sommer oftmals Pickel entstehen. Verwendet deshalb ein leichtes Sonnengel, um Unreinheiten zu vermeiden.

Entspannen, um Pickel loszuwerden

Stress setzt das Hormon Cortisol frei. Dadurch produzieren die Talgdrüsen zu viel Fett. Die überschüssigen Hautschüppchen verkleben und verstopfen somit die Poren. Gleichzeitig schwächt das Hormon unser Immunsystem, sodass Entzündungen entstehen. Die beste Creme gegen Pickel ist also sich am Meer zu entspannen.

Shop the post

Sonnenschutz Tipps
Im Sommer würden wir am liebsten auf Sonnencreme verzichten, um dem klebenden Hautgefühl und dem weißen Film, den sie hinterlässt, zu entgehen. Jedoch ist ein bewusster Umgang mit der Sonne wichtig, um Sonnenbrand oder gar Hautkrebs zu vermeiden. Deshalb verraten wir euch unsere Tipps rund ums Thema Sonnenschutz.

Warum ist Sonnenschutz wichtig?

Neben Wärme und Licht überträgt die Sonne auch schädliche UV-Strahlen, die unsere Haut bräunen. Eine braune Haut ist jedoch ein Zeichen dafür, dass unser Körper versucht, sich gegen diese Strahlung zu wehren.

Sonnenschutzprodukte schützen die Haut eine gewisse Zeit vor schädlichen UV-Strahlen, die Sonnenbrand, vorzeitige Hautalterung oder gar Hautkrebs verursachen können. Lange Zeit dachte die Wissenschaft, dass nur UVB-Strahlung gefährlich sei. Jedoch ist die kurzwellige UVB-Strahlung lediglich aggressiver als die langwellige UVA-Strahlung. Dafür dringt die UVA-Strahlung tiefer in die Haut ein und ist für 80 % der sichtbaren Hautalterung verantwortlich. Die von UV-Strahlung am meisten betroffenen Stellen sind die Haut und Augen.

Weitere Informationen zur UV-Strahlungen erhaltet ihr hier.

Lichttyp bestimmen

Unsere Haut besitzt eine individuelle Eigenschutzzeit, die von Lichttyp zu Lichttyp variiert und mit geeignetem LSF verlängert werden kann. Der Lichttyp wird anhand der Haut- und Haarfarbe bestimmt. Findet heraus, welcher Lichttyp ihr seid.

Welchen Lichtschutzfaktor brauche ich?

Darauf solltet ihr bei der Wahl des LSF achten:

  • Lichttyp: Jeder Lichttyp weist eine bestimmte Eigenschutzzeit auf. So können Personen mit sehr heller Haut lediglich 5 Minuten die Sonne genießen ohne rot zu werden, während sich braune Haut bis zu 40 Minuten vor UV-Strahlen schützen kann.
  • Breitengrad: Je näher ihr am Äquator seid, desto intensiver ist die UV-Strahlung. Eine Sonnencreme mit hohem Lichtschutzfaktor ist deshalb Pflicht.
  • Sonnenstand: Mittags ist die UV-Strahlung stärker als am Morgen oder Abend.
  • Höhenlage des Aufenthaltsort: Die UV-Strahlung nimmt mit zunehmender Höhe zu. Greift deshalb in Bergregionen zu einem höheren Sonnenschutz.
  • Bewölkung: Bei einem wolkenbedecktem Himmel ist die UV-Strahlung schwächer als bei wolkenlosem Himmel. Jedoch solltet ihr die UV-Intensität und das Sonnenbrand-Risiko bei leichter Bewölkung nicht unterschätzen, denn vor allem die UVA-Strahlung ist meist immer gleich intensiv.
  • Geplanter Aufenthalt in der Sonne: Wenn ihr länger in der Sonne bleiben möchtet, solltet ihr, unabhängig von eurem Lichttyp, ein Produkt mit hohem LSF auftragen.
Die empfindliche Haut von Kindern braucht eine Sonnencreme mit mindestens Lichtschutzfaktor 30. Erwachsene sollten Sonnencreme mit einem Lichtschutzfaktor von mindestens 20 auftragen.

Effektiver Schutz vor UV-Strahlung

Im Sommer viel trinken

An heißen Tagen ist es wichtig, dass ihr ausreichend Flüssigkeit zu euch nehmt. Denn durch die steigenden Temperaturen produziert unser Körper mehr Schweiß, um die Haut zu kühlen.
Trinkt deshalb mind. 2-3 Liter pro Tag und esst wasserhaltiges Obst sowie Gemüse wie Erdbeeren, Melonen und Gurken.

In der Zeit von 11 bis 15 Uhr ist die Sonne am stärksten. Schützt euch am Strand oder im Schwimmbad unter Bäumen, Sonnenschirmen oder Strandmuscheln vor direkter Sonneneinstrahlung. Beachtet, dass auch diese keinen 100%-igen Schutz vor UV-Strahlen bieten!

Man kann es nicht oft genug sagen. Sobald euer Körper der Sonne ausgesetzt ist, muss er geschützt werden. Dies gilt nicht nur für den Urlaub am Strand, sondern beispielsweise auch bei Tätigkeiten im Garten oder beim Outdoor-Sport. Vor allem das Gesicht, Schultern und Nacken sind besonders intensiv UV-Strahlung ausgesetzt. Dabei sollten die Sonnenschutzprodukte sowohl vor UVA- als auch UVB-Strahlen schützen.

Der LSF wird im Labor anhand einer dicken Cremeschicht bestimmt. Deshalb ist es wichtig, dass ihr euch mit reichlich Sonnenschutz lückenlos eincremt. Erwachsene sollten deshalb mindestens 5 TL für den Körper und 1 TL Sonnencreme für das Gesicht benutzen.

Beachtet: Auch Sonnenschutzprodukte mit hohem LSF bieten keinen vollständigen Schutz vor UV-Strahlen.

Frischt den Sonnenschutz alle zwei bis drei Stunden auf, um diesen trotz Wasser, Schweiß oder Sand aufrecht zu erhalten.

Wichtig: Die Schutzzeit eurer Haut und der LSF erhöhen sich nicht durch mehrmaliges Eincremen.

Mit LSF 20 könnt ihr theoretisch 20 Mal länger in der Sonne bleiben als ohne Sonnenschutz. Jedoch müsstet ihr dafür, wie beim Versuch im Labor, 2 mg Creme pro Quadratzentimeter auftragen. Wir empfehlen euch daher von der errechneten Zeit ein Drittel abzuziehen, um einen Sonnenbrand zu vermeiden.

Bei sehr empfindlicher Haut, wie beispielsweise bei Kleinkindern, solltet ihr auch auf Kleidung zum Schutz vor Sonne setzen. Diese sollte leicht und luftig sein und aus speziellen Stoffen bestehen, die auch an heißen Tagen nicht zu warm sind. Faustregel: Je dunkler und dichter gewebt ein Stoff ist, desto höher ist sein Schutzfaktor. Eine Kopfbedeckung schützt zusätzlich vor Sonnenbrand und einem Sonnenstich.

Freie, unbedeckte Körperteile sollten ca. 30 Minuten vor dem Sonnen eingerieben werden. Dies ist insbesondere vor dem Schwimmen gehen wichtig, sodass der Sonnenschutz nicht abgewaschen wird.

UV-Strahlen schädigen nicht nur die Haut, sondern auch die Augen, insbesondere die Netzhaut. Tragt deshalb eine Sonnenbrille mit CE-Kennzeichnung und ausreichendem Seitenschutz.

Medikamente wie Antibiotika können im Zusammenhang mit Sonne die Haut extrem lichtempfindlich machen. Um allergische Reaktionen zu vermeiden, solltet ihr euch deshalb während der Einnahme nicht in der Sonne aufhalten.

Nach einem Tag in der Sonne benötigt die Haut Feuchtigkeit und eine Pflege mit beruhigender Wirkung. Achtet deshalb bei der Auswahl einer After Sun Lotion auf Inhaltsstoffe wie Panthenol und Aloe vera.

Naturkosmetik und Sonnenschutz

Wir verzichten in unseren Sonnenschutzprodukten auf Nanopigmente, Mineralölderivate, PEGs und Silikone. Die Texturen unserer SUN-Produkte schützen die Haut zuverlässig vor UV-Strahlung und hinterlassen ein angenehmes Hautgefühl, ohne zu kleben oder zu weißeln. Dank der enthaltenen Pflanzenextrakte aus ökologischem Anbau (kbA) und unserem hauseigenen Tiefenquellwasser lassen sich die Sonnenschutzprodukte gut auf der Haut auftragen.
Unsere SUN-Produkte bieten jedoch nicht nur einen zuverlässigen Sonnenschutz, sondern versorgen die Haut auch nach dem Sonnen intensiv mit Feuchtigkeit.

Mikroplastik ist in vielen herkömmlichen Sonnenschutzprodukten zu finden. Acrylates wird beispielsweise als Gel- oder Emulsions-Verdicker eingesetzt. In unserem SUN CARE Sonnen-Fluid LSF 20 nutzten wir Acrylates als Ersatz für Emulgatoren, wodurch es besonders für Allergiker geeignet war. Da Acrylates mittlerweile als Mikroplastik zählt, nahmen wir das Produkt aus dem Sortiment.

Erfahrt mehr zum Thema Mikroplastik.

Sonnenschutz für euren Sommer!

Zuverlässiger Sonnenschutz

Unsere Sonnenschutzprodukte schützen die Haut sowohl vor UVA- als auch vor UVB-Strahlen. Die SUN CARE Produkte sind vor allem für Kinder und jüngere Haut geeignet. Die enthaltenen Pflegestoffe stärken den Eigenschutz der Haut und spenden Feuchtigkeit.

Wichtig: Beim Sonnen vergessen wir oft unsere Lippen vor UV-Strahlung zu schützen. Um Herpes und trockene Stellen zu vermeiden, solltet ihr deshalb auch eure Lippen mit der passenden Pflege schützen und versorgen.

Editor’s Tip:

Da wir beim Sport viel schwitzen und im Sommer meist in der Sonne verbringen, muss der richtige Sonnenschutz beim Sport einiges können. Unser SUN SPORT Sonnen-Spray mit LSF 30 erfrischt die Haut durch seine kühlende Wirkung und zieht sofort ein. Und das wichtigste: Auch bei Schweiß schützt es eure Haut optimal vor UV-Strahlung.

Anti-Aging Sonnencreme

UV-Strahlung ist für 80 % der sichtbaren Hautalterung verantwortlich. Das in den SUN ANTI AGING-Produkten enthaltene Vitamin E schützt die Haut vor vorzeitiger Alterung und mindert das Risiko von Hautkrebs. Zudem pflegen die Texturen die Haut und versorgen die Haut mit Feuchtigkeit.

Feuchtigkeit nach dem Sonnen

Sonnenbrand und leichte Hautreizungen verursachen unangenehme Spannungen, Rötungen sowie Hitzegefühl. Die Haut benötigt nach dem Sonnen deshalb nicht nur Feuchtigkeit, sondern auch eine Pflege mit beruhigender Wirkung. Deshalb setzen wir in unseren AFTER SUN-Produkten sowohl kühlende als auch beruhigende Inhaltsstoffe wie Panthenol, Aloe vera, Rosmarin und Hamamelis ein. Zudem versorgen sie die Haut mit wichtigen Nährstoffen.

Als entspannendes Verwöhnritual nach dem Sonnen setzen wir auf unsere Masken. Die SENSITIVE CREAM MASK beruhigt die Haut und mildert Irritationen, Rötungen sowie Spannungsgefühle. Unsere HYDRO GEL MASK versorgt die Haut intensiv und langanhaltend mit Feuchtigkeit.

Unser Körperöl sorgt für eine strahlende, beruhigte Haut und stärkt deren Eigenschutz mit wertvollen Omega-Fettsäuren und Candelillawachs.

Bräune für den Sommer

Am liebsten hätten wir schon vor dem Sommer eine schöne Bräune. Viele gehen deshalb ins Solarium, um sich „vorzubräunen“. In Solarien werden hauptsächlich Lampen mit UVA‑Strahlen eingesetzt, die zwar meist keinen Sonnenbrand verursachen, jedoch für vorzeitige Hautalterung sowie Hautkrebs verantwortlich sind.

Greift deshalb zu natürlichen Alternativen, wie unserem Selbstbräuner. Dieser verleiht eurer Haut eine gesunde und gleichmäßige Bräune.

ANNEMARIE BÖRLIND - Sonnenschutz Tipps für jede Haut
Genießt mit den SUN CARE, SUN ANTI-AGING, AFTER SUN und SUNLESS Produkten von ANNEMARIE BÖRLIND – Natural Beauty auch dieses Jahr geschützt und gepflegt die Sonne.

Sonnenschutz auf natürlicher Basis

Schützt eure Haut mit der effektiven Naturkosmetik, die auf Nanopigmente verzichtet, vor Sonnenbrand und schädlichen UV-Strahlen. Der ANNEMARIE BÖRLIND Sonnenschutz auf natürlicher Basis lässt sich dank Pflanzenextrakten aus ökologischem Anbau (kbA) und Tiefenquellwasser angenehm leicht auftragen, ohne dabei auf der Haut zu weißeln – für einen entspannten und unbeschwerten Sonnengenuss und eine ebenmäßige, gesunde Bräune.

Die ANNEMARIE BÖRLIND SUN-Produkte bieten mehr als nur Schutz, denn sie enthalten zusätzlich auch natürliche und hochwertige Pflegewirkstoffe, die den unerwünschten Folgen der UV-Strahlen mildernd entgegenwirken beziehungsweise ihnen vorbeugen. Sie stärken somit den Eigenschutz der Haut und ihre Widerstandskraft.

Was macht UV-Strahlen so schädlich?

UVB-STRAHLEN

Das UVB-Licht ist kurzwellig und durchdringt daher nur die oberste Hautschicht und stimuliert dabei die indirekte Pigmentierung durch Melaninneubildung – das führt zur „Bräunung“ der Haut. Doch ein Übermaß an UVB-Strahlen schädigt die Zellen und führt zu Sonnenbrand und verfrühter Faltenbildung.

UVA-STRAHLEN

Im Gegensatz zu den UVB-Strahlen ist UVA-Licht langwellig und dringt dadurch tiefer in die Haut ein. Das kann zu vorzeitiger Hautalterung führen und vermindert das Feuchtigkeitsbindevermögen. Folgen sind daher, dass Elastizität, Spannkraft und Geschmeidigkeit der Haut nachlassen. Außerdem verstärken die UVA-Strahlen die schädlichen Auswirkungen ihres UVB-Pendants – somit wird das Risiko von Sonnenbrand und Hautkrebs stark erhöht.

Achtet darauf, dass der UVA-Schutzfaktor des Sonnenschutzes mindestens ein Drittel des UVB-Schutzfaktors beträgt. Nur wenn dieses 3:1-Verhältnis von UVB zu UVA eingehalten wird, darf der Hinweis auf einen UVA-Schutz auf dem Produkt deklariert sein. Über dieses Siegel könnt ihr dies somit leicht erkennen. Alle ANNEMARIE BÖRLIND Sonnenschutz-Produkte erfüllen diese Vorgabe selbstverständlich.

UVA Schutzfaktor Siegel

Die ANNEMARIE BÖRLIND SUN-Serie bietet eurer Haut dank optimaler UVA-/UVB-Filter professionellen Schutz vor den schädlichen UV-Strahlen. Dabei kommen Öko-Test-konforme synthetische Lichtschutzfilter, die zwar nicht aus der Natur stammen, jedoch im Vergleich zu mineralischen Lichtschutzfiltern für die Haut die bestmögliche Schutzfunktion darstellen, zum Einsatz – und das hat für uns die oberste Priorität! Denn wenn die sonnenungewohnte und ungeschützte Haut zu hoher Sonnenbelastung ausgesetzt wird, kann dies zu nachhaltigen Schäden an der Haut führen. Daher ist es uns wichtig, euch und eure Haut ausreichend vor einer Schädigung durch UV-Strahlen zu schützen.

Sonnenschutz Naturkosmetik Börlind

Bestimmt euren Lichttyp und findet den richtigen Lichtschutzfaktor

Für den richtigen und nachhaltigen Schutz der Haut sind mehrere Faktoren wichtig:

  • Das richtige Verhalten in der Sonne
  • Der Lichttyp der Haut
  • Die Sonnenzeit

Der Lichtschutzfaktor (LSF) selbst gibt an, wie stark der Sonnenschutz vor der UVB-Strahlung schützt. Auf den ANNEMARIE BÖRLIND Sonnenschutzprodukten findet ihr neben dem LSF als Zahlenwert auch die entsprechende Schutzklasse als Text.

Schutzklassen:

LSF und entsprechende Schutzklasse

Bei uns in Mitteleuropa unterscheiden wir vier Haut- bzw. Lichttypen, deren Eigenschutzzeit und Empfindlichkeit der Haut stark variieren. Für jeden dieser Lichttypen bieten wir den richtigen Sonnenschutz! In der folgenden Tabelle könnt ihr euren Hauttyp einfach bestimmen und die passende Schutzklasse herausfinden:

EigenschaftenLichttyp ILichttyp IILichttyp IIILichttyp IV
HaarfarbeRot oder BlondBlondBraun, DunkelbraunDunkelbraun, Schwarz
AugenfarbeBlau / GrünBlau / GrünGrün / BraunBraun
HautfarbeHell, SommersprossenHellMittelhellDunkel
HauttypSehr empfindlichEmpfindlichNormalUnempfindlich
Häufigkeit in Mitteleuropaetwa 2 %etwa 14 %etwa 77 %etwa 7 %
Eigenschutzzeit5 - 10 Minuten10 Minuten15 - 20 Minuten30 - 40 Minuten
EmpfehlungLSF 30, KleidungLSF 30LSF 20LSF 15

Errechnung der Sonnenschutzzeit eurer Haut

Was bedeutet „Eigenschutzzeit“? Die in der Tabelle angegebene Zeitspanne für die Eigenschutzzeit gibt an, wie lange Personen des jeweiligen Lichttyps ohne jeglichen Sonnenschutz in der Sonne verweilen können, ohne ihrer Haut dabei zu schaden. Selbst bei dem Lichttyp IV mit einem vergleichsweise guten Eigenschutz beträgt diese Zeit gerade einmal ca. 30 bis 40 Minuten – also eine sehr kurze Zeitspanne. Durch den passenden Sonnenschutz könnt ihr diese Zeitspanne jedoch vervielfachen, einen Richtwert erhaltet ihr über folgende Formel:

Eigenschutzzeit x Lichtschutzfaktor = möglicher Aufenthalt in der Sonne

Beispielsweise kann eine Person mit dem Lichttyp II, also einer Eigenschutzzeit von ca. 10 Minuten, mit dem Lichtschutzfaktor 30 ungefähr 5 Stunden (10 Minuten x 30 = 300 Minuten) in die Sonne. Diese Formel sollte jedoch nur als Richtwert angesehen werden und nicht als absolut: Sollte sich eure Haut schon vorher röten, solltet ihr die Sonne vermeiden und euch an einen schattigen Ort begeben. Denkt immer daran, dass auch Sonnenschutzmittel mit hohen LSF keinen vollständigen Schutz vor UV-Strahlen bieten.

Der richtige Sonnenschutz für die Haut

Empfehlungen für den Aufenthalt in der Sonne

  • Vermeidet die intensive Mittagssonne
  • Tragt den Sonnenschutz rechtzeitig vor dem Sonnenbad auf
  • Frischt den Sonnenschutz auf, indem ihr ihn mehrfach auftragt. Besonders nach dem Aufenthalt im Wasser ist dies wichtig
  • Tragt den Sonnenschutz großzügig auf, um die Schutzleistung zu gewährleisten
  • Schützt Babys und Kleinkinder vor direkter Sonneneinstrahlung und verwendet dabei schützende Kleidung und Sonnenschutzmittel mit hohem Lichtschutzfaktor (LSF größer als 25)
  • Auch Sonnenschutzmittel mit hohen Lichtschutzfaktoren bieten keinen vollständigen Schutz vor UV-Strahlen

Das ANNEMARIE BÖRLIND SUN-Sortiment:

Neu von ANNEMARIE BÖRLIND

ANNEMARIE BÖRLIND Anti-Aging Sonnencreme mit hohem Lichtschutzfaktor

SUN ANTI AGING Sonnen-Creme LSF 50

Der hohe Lichtschutzfaktor der SUN ANTI AGING Sonnen-Creme LSF 50 schützt und pflegt die Haut vor intensiver UVA- und UVB-Strahlung – sowohl im Winter als auch im Sommer.

Der Sun-Feuchtigkeitskomplex spendet durch Panthenol für tiefgehende Feuchtigkeit. Das Vitamin E sorgt zusammen mit dem Anti-Aging Komplex zudem vor frühzeitiger Hautalterung.

Natürliche Haarpflege mit Naturkosmetik von BÖRLIND
Föhnen, färben, hochstecken… unser Haar macht ganz schön was mit. Jedes Haar hat dabei seine eigenen besonderen Eigenschaften und benötigt deswegen auch eine individuelle und besondere Pflege nach den jeweiligen Bedürfnissen.

Wir von ANNEMARIE BÖRLIND haben in unserer SEIDE NATURAL HAIR CARE Pflege­serie deswegen eine natürliche Pflege für jeden Haar­typ entwickelt. Zusammen mit der Haar­pflege-Routine sorgt diese für dauerhaft gesundes und schönes Haar.

Was macht unsere Haarpflege so besonders?

Das Besondere an der SEIDE NATURAL HAIR CARE Serie ist der Natural Care Complex. Dieser verbindet die kräftigenden Eigen­schaften von Aquarich© mit der festigenden und nährenden Wirkung des Ahorn­sirups. Die Kombination aus schwarzem Hafer und Lecithin, aus der sich das Aquarich© ergibt, verbessert die Haarstruktur nachweislich, reduziert den Haarschädigungs­grad und sorgt für einen angenehmen Glanz. Der Natural Care Complex verbessert die Haaroberflächen­struktur, da die Inhalts­stoffe das Haar umhüllen – das Abstehen der Haare wird vermieden ohne es zu beschweren. Die Haare werden außerdem durch Aloe Vera mit Mineral­stoffen, Aminosäuren und Vitaminen versorgt. Außer das Aktiv Shampoo enthalten alle Shampoos der SEIDE NATURAL HAIR CARE Serie den Natural Care Complex.

Wir verzichten auf Silikone, da sie keine nach­haltige Pflege­­­wirkung auf die Haare haben und die Haar­­struktur lang­fristig schädigen. Statt­­­dessen verwenden wir für alle unsere Haar­­pflege­­­produkte hoch­wertige Öle, die die Haare pflegen und geschmeidig machen.

Wir verzichten auf Sulfate, da sie die Fasern der Haare sehr schnell austrocknen und koloriertes Haar schneller ver­blassen lassen. Außerdem sind sie biologisch nur schwer abbaubar. Um die Umwelt und Ihre Haare nicht zu belasten ver­wenden wir reinigende Eiweiß-, Kokos- und Zucker­tenside.

Wir verzichten auf PEGs (Poly­ethylen­glycol), da sie die Haut durchlässig machen, wodurch das Eindringen von Schad­stoffen begünstigt wird. Daher verwenden wir Rohstoffe aus pflanzlichen oder bio­technologischen Quellen als Wasch­substanzen, Feucht­halte­mittel und Emulgatoren.

Natürliche Haarpflege mit System:
1. Haare waschen

Der erste Schritt der Haar­pflege beginnt mit dem gründlichen und pflegenden Waschen der Haare. Sollten sich Gel- oder andere Rück­stände von Styling-Produkten in den Haaren befinden, sollten diese vorher gründlich aus­gebürstet werden. Wascht euer Haar mit lau­warmem Wasser und dem Shampoo, das zu eurer Haar­struktur passt. In der folgenden Übersicht seht ihr, welches Shampoo am besten für eure Haare geeignet ist.

Das passende Shampoo zur Haarstruktur:

Unsere Tipps zur schonenden Haarwäsche

Zu heißes oder zu kaltes Wasser kann eure Haar­struktur schädigen, außerdem wird das vollständige Ausspülen ver­hindert und es bleiben beschwerende Shampoo-Reste im Haar.

Streicht eure Haare sanft aus und wickelt sie dann in ein Hand­tuch oder tupft es mit dem Hand­tuch trocken. Zu starkes Rubbeln schädigt die Haare und kann zu Spliss und Haar­bruch führen.

Nasse Haare sind sehr empfindlich und neigen bei Belastung zum Brechen oder Ausreißen. Bürstet oder kämmt euer Haar daher stets erst in trockenem Zustand. Mehr in Schritt 5.

2. Tägliche Haar­pflege für bessere Kämm­barkeit und weiche Haare

Für bessere Kämm­barkeit, natürliche Pflege und sanfte Haare greift ihr am besten auf unsere SEIDE NATURAL HAIR CARE Intensiv-Spülung oder die SEIDE NATURAL HAIR CARE Intensiv-Sprüh­pflege zurück.

ANNEMARIE BÖRLIND Intensiv-Spülung SEIDE NATURAL HAIR CARE

SEIDE NATURAL HAIR CARE Intensiv-Spülung

Die SEIDE NATURAL HAIR CARE Intensiv-Spülung ist für jedes Haar geeignet und stärkt durch den regenerierenden Natural Oil Complex die Widerstands­kraft der Haare: Das Pracaxi-Öl fördert Glanz, Weichheit und Kämmbarkeit, das Mandelöl glättet die Haare ohne sie zu beschweren und beruhigt die Kopfhaut. Verteilt nach der Haar­wäsche eine kleine Menge der Intensiv-Spülung im Haar und massiert sie gut ein. Achtet beim Ausspülen darauf, die Haare nicht komplett auszuspülen, sodass die wertvollen Inhalts­stoffe nicht verloren gehen.

Achtung: Zu viele Reste können die Haare aber beschweren.

SEIDE NATURAL HAIR CARE Intensiv-Sprühpflege

Für eine perfekte Kämm­barkeit nutzt die feuchtigkeits­spendende SEIDE NATURAL HAIR CARE Intensiv-Sprühpflege, die für jedes Haar geeignet ist. Auch in der Intensiv-Sprüh­pflege stärkt und pflegt der Natural Oil Complex aus Pracaxi- und Mandelöl die Haare nachhaltig, ohne sie zu beschweren. Das Besondere daran: Die Sprüh­pflege wird auf das handtuch­trockene Haar gesprüht und nicht aus­gewaschen, so verbleiben die wertvollen Inhalts­stoffe, die dem Haar Feuchtig­keit und ein strahlendes Aussehen verleihen, in den Haaren. Sprüht dazu nach jeder Haar­wäsche drei bis vier Sprüh­stöße in das Haar.

Achtung: Zu viel lässt die Haare strähnig und schwer erscheinen.

ANNEMARIE BÖRLIND Intensiv-Sprühpflege SEIDE NATURAL HAIR CARE

3. Regelmäßige, intensive Pflege

Verwöhnt eure Haare regel­mäßig noch zusätzlich mit der SEIDE NATURAL HAIR CARE Intensiv-Kur – sie tut jedem Haar­typ gut. Die tiefenwirksame Haarkur dringt tief in das Haar ein und hilft gegen Struktur­schäden. Wie auch bei der Intensiv-Spülung und der Intensiv-Sprüh­pflege profitieren eure Haare von Pracaxi- und Mandelöl. Der Natural Oil Complex fördert spürbar und intensiv Glanz, Weichheit und Kämm­barkeit.

ANNEMARIE BÖRLIND Intensiv-Kur SEIDE NATURAL HAIR CARE

SEIDE NATURAL HAIR CARE Intensiv-Kur

Massiert die Intensiv-Kur in die Längen der noch feuchten Haare und lasst sie über einen längeren Zeit­raum in den Haaren einwirken, mindestens fünf Minuten. Spült nicht die gesamte Kur aus, sodass die wertvollen Pflegestoffe im Haar ver­bleiben können. Eine Kur kann je nach Bedarf oder abhängig von Ihrem Haar­typ regelmäßig im Abstand von mehreren Tagen angewendet werden.

Editor’s Tipp

Schöne Haare über Nacht

Lasst die Haar­kur am besten über Nacht einwirken, somit erzielen Sie eine optimale Wirkung. Umwickelt die Haare mit einem Hand­tuch, um ungestört schlafen zu können.

4. Haare richtig föhnen

Egal ob voluminöses oder glattes Haar – die richtige Föhn­technik ist die Basis für jede Frisur. Doch leider wird beim Föhnen oftmals einiges falsch gemacht: Meistens werden die Haare mit heißer Luft sehr nahe geföhnt. Das trocknet die Haare sehr schnell aus und die starke Hitze schädigt sie schon vom Ansatz ab.

Föhnt eure Haare daher höchstens auf mittlerer Stufe und haltet dabei stets einen Abstand von ungefähr 30 cm ein, der Föhn sollte während dem gesamten Föhnen in Bewe­gung sein. Für bessere Ergebnisse verwendet einen Ionen-Föhn, denn dieser lädt Atome in der angesaugten Luft negativ auf, was letztendlich dafür sorgt, dass sich die Haare nicht wie bei einem normalen Föhn statisch aufladen.

Föhnt eure Traumfrisur: Volumen oder glatte Eleganz?

Für mehr Volumen föhnt ihr die Haare am besten von unten. Föhnt die Haare dazu kurz an und lockert die Haarstruktur mit den Fingern auf.

Für besonderes Volumen werden einzelne Strähnen über eine Rund­bürste von unten trocken­geföhnt und die Spitzen eingedreht.

Für glatte Haare werden die Haare von oben geföhnt und sanft glatt­gekämmt. Auch hier kann mit einer Rund­bürste gearbeitet werden, allerdings werden die einzelnen Strähnen von oben trocken­geföhnt. Das ist beispiels­weise für einen strengen Dutt wichtig.

Bei Natur­locken greift ihr am besten auf ein Glätteisen zurück.

5. Haare bürsten/kämmen

Auch beim Bürsten oder Kämmen der Haare gibt es einige Dinge, die ihr beachten solltet:

  • Verwendet Bürsten mit abgerundeten Borsten und achtet auf weiche Materialien wie beispielsweise Holz um Kopfhaut und Haare zu schonen.
  • Bürsten aus Naturhaar sind weich und nachgiebig und somit besonders schonend, außerdem verringern sie die statische Aufladung der Haare.
  • Mit einem groben Kunststoff- oder Holzkamm können auch bei Nässe widerspenstige Haare geordnet werden, ohne sie auszureißen.
  • Verwendet keine rauen Plastik­kämme oder Bürsten mit scharfen Metallzinken – diese können die Haare beschädigen und der Länge nach aufreißen, was zu Haarbruch und Spliss führt. Achtet bei Plastik­kämmen immer auf die Verarbeitung, an den „Nähten“ sollten keine überstehenden Plastik­reste zu sehen sein.
  • Zu feine Kämme können das Haar ausreißen, verwendet daher lieber einen gröberen Kamm.
  • Keine nassen Haare kämmen oder bürsten! Die Belastung, die auf den Haaren beim Kämmen oder Bürsten liegt, wird durch das Wasser stark vervielfacht. Dadurch reißen sie viel schneller und das Haar wird geschädigt.

Shop the post

ANNEMARIE BÖRLIND steht für nachweislich wirksame Naturkosmetik, die wir durch innovatives und nachhaltiges Handeln aus einzigartigen Rohstoffen entwickeln.

 

  • Mit Pflanzenextrakten
    aus ökologischem Anbau (kbA)
  • Eigenes Tiefenquellwasser
  • Verträglichkeit und Wirkung durch moderne analytische Methoden wissenschaftlich bestätigt.Bestätigte Wirksamkeit
  • Ohne Tierextrakte
Newsletter

Loading..

Product was successfully added to your shopping cart.

5