Jazmin Lois Rodríguez

Jazmin Lois Rodríguez ist selbstständiger Hair & Make-up Artist für namhafte Mode- und Werbeproduktionen. Zudem arbeitet sie als Kosmetikerin im ANNEMARIE BÖRLIND City Spa in Stuttgart.

Share this post

Beauty 1×1: das sind die besten Eyeliner-Techniken

13. Februar 2020

Jazmin Lois Rodríguez

Beauty 1×1: das sind die besten Eyeliner-Techniken

 
 
00:00 / 6:12
 
1X
ANNEMARIE BÖRLIND Der perfekte Lidstrich

Es gibt kein Make-up-Produkt, das einen dramatischeren Ausdruck verleiht als der Eyeliner. Ein schöner Lidstrich erinnert uns an Träume aus 1.001 Nacht und lässt bei vielen Make-up-Fans die Herzen höherschlagen. Doch welcher Lidstrich betont meine Augenform am besten und wie trage ich den Eyeliner am besten auf? All diese Fragen beantworte ich euch in diesem Beitrag und zeige euch die beste Eyeliner-Technik für eure Augenform.

Der ursprüngliche Kajalstift bestand aus Buttermilch sowie Ruß und wurde schon im alten Indien genutzt, um dem Auge Form zu geben und dem Blick mehr Tiefe zu verleihen. Der Kajalstift etablierte sich langsam und wurde vor allem bei Kleopatra das Erkennungsmerkmal schlechthin.

Grundsätzlich passt ein Lidstrich zu jeder Augenform, er muss nur dementsprechend geschminkt werden. Bevor wir anfangen, ist es deshalb wichtig, dass ihr euer Auge genau betrachtet. Gibt es Bereiche, die ihr ausgleichen oder betonen möchtet? Ist euer Auge eher rund oder mandelförmig? Behaltet eure Beobachtungen im Hinterkopf, um eure Augenform und den passenden Lidstrich zu finden.

Die Basis

Bevor wir mit den verschiedenen Eyeliner-Techniken starten, habe ich noch eine Empfehlung für euch. Tragt vor dem Schminken immer eine fettfreie Basis auf, um das Augenlid zu mattieren. Dadurch färbt der Lidstrich nicht auf das Oberlid ab und verschmiert nicht. Hierfür könnt ihr zum Beispiel einen matten Lidschatten oder Puder verwenden. Los geht’s!

ANNEMARIE BÖRLIND Die Basis für einen schönen Lidstrich

Die Basis

Bevor wir mit den verschiedenen Eyeliner-Techniken starten, habe ich noch eine Empfehlung für euch. Tragt vor dem Schminken immer eine fettfreie Basis auf, um das Augenlid zu mattieren. Dadurch färbt der Lidstrich nicht auf das Oberlid ab und verschmiert nicht. Hierfür könnt ihr zum Beispiel einen matten Lidschatten oder Puder verwenden. Los geht’s!

ANNEMARIE BÖRLIND Die Basis für einen schönen Lidstrich

Mandelförmige Augen

Ziel: Augenform betonen

Die mandelförmigen Augen gleichen, wie der Name bereits verrät, einer Mandel, wobei der äußere Augenwinkel leicht über dem inneren liegt. Sie gelten als die ideale Augenform, weshalb fast alle Varianten des Lidstrichs möglich sind. Deshalb zeige ich euch den klassischen Lidstrich, der beliebig dick variiert werden kann, um die Augenform perfekt zu betonen.

Setzt hierfür den Eyeliner direkt am inneren Augenwinkel an. Führt dann die immer dicker werdende Linie bis an den äußeren Augenwinkel und verbindet in Gedanken das Schwänzchen (Wing) mit dem Ende der Augenbraue. Mit diesem Trick stellt ihr zudem sicher, dass es auf beiden Seiten gleich aussieht.

Mandelförmige Augen

Ziel: Augenform betonen
Die mandelförmigen Augen gleichen, wie der Name bereits verrät, einer Mandel, wobei der äußere Augenwinkel leicht über dem inneren liegt. Sie gelten als die ideale Augenform, weshalb fast alle Varianten des Lidstrichs möglich sind. Deshalb zeige ich euch den klassischen Lidstrich, der beliebig dick variiert werden kann, um die Augenform perfekt zu betonen.

Setzt hierfür den Eyeliner direkt am inneren Augenwinkel an. Führt dann die immer dicker werdende Linie bis an den äußeren Augenwinkel und verbindet in Gedanken das Schwänzchen (Wing) mit dem Ende der Augenbraue. Mit diesem Trick stellt ihr zudem sicher, dass es auf beiden Seiten gleich aussieht.

ANNEMARIE BÖRLIND Der perfekte Lidstrich für mandelförmige Augen
ANNEMARIE BÖRLIND Der perfekte Lidstrich für mandelförmige Augen
ANNEMARIE BÖRLIND Trick für den perfekten Lidstrich

Mein Tipp

Wer sich noch unsicher ist, kann gerne einen Stift zur Hand nehmen und das Ende des Schwänzchens mit einem Punkt kennzeichnen. Nun könnt ihr entspannt vom Punkt aus bis zum Auge eine Linie ziehen und voilà euer Lidstrich ist fertig.
ANNEMARIE BÖRLIND Trick für den perfekten Lidstrich

Abfallende Augen

Ziel: Auge optisch nach oben ziehen

Im Gegensatz zum mandelförmigen Auge liegt hier der äußere Augenwinkel deutlich unter dem inneren. Indem wir mit dem Lidstrich das Auge optisch nach oben ziehen, erzeugen wir einen Sofort-Wacheffekt. Meist haben abfallende Augen auch ein kleines Schlupflid.

ANNEMARIE BÖRLIND Der perfekte Lidstrich für abfallende Augen

So gelingt der perfekte Lidstrich für abfallende Augen: ihr zieht mit dem Eyeliner eine Linie am oberen Wimpernkranz von innen bis kurz vor dem äußeren Augenwinkel.

Am schönsten gelingt der Look, wenn ihr am inneren Augenwinkel hauchdünn startet und gegen Ende etwas dicker werdet. Dieser Verlauf lässt die Augen optisch größer wirken.

Achtet beim Schwänzchen darauf, dass ihr es nicht gerade, sondern nach oben zieht. Mit dem aufsteigenden Lidstrich könnt ihr den äußeren Augenwinkel „korrigieren“. Ich empfehle euch, bei abfallenden Augen auf einen Lidstrich am unteren Wimpernkranz zu verzichten.

Abfallende Augen

Ziel: Auge optisch nach oben ziehen

Im Gegensatz zum mandelförmigen Auge liegt hier der äußere Augenwinkel deutlich unter dem inneren. Indem wir mit dem Lidstrich das Auge optisch nach oben ziehen, erzeugen wir einen Sofort-Wacheffekt. Meist haben abfallende Augen auch ein kleines Schlupflid.
So gelingt der perfekte Lidstrich für abfallende Augen: ihr zieht mit dem Eyeliner eine Linie am oberen Wimpernkranz von innen bis kurz vor dem äußeren Augenwinkel.

Am schönsten gelingt der Look, wenn ihr am inneren Augenwinkel hauchdünn startet und gegen Ende etwas dicker werdet. Dieser Verlauf lässt die Augen optisch größer wirken.

Achtet beim Schwänzchen darauf, dass ihr es nicht gerade, sondern nach oben zieht. Mit dem aufsteigenden Lidstrich könnt ihr den äußeren Augenwinkel „korrigieren“. Ich empfehle euch, bei abfallenden Augen auf einen Lidstrich am unteren Wimpernkranz zu verzichten.

ANNEMARIE BÖRLIND Der perfekte Lidstrich für abfallende Augen

Schlupflider

Ziel: Auge optisch vergrößern 

Beim Schlupflid ist das bewegliche Lid durch das unbewegliche Lid komplett bedeckt. Dadurch wirkt der Blick müde. Die Hauptaufgabe des Lidstrichs liegt darin, die überlappende Haut optisch auszugleichen und für einen wachen Blick zu sorgen. Ich empfehle euch den Lidstrich sehr dünn aufzutragen, um eine komplett schwarz wirkende Fläche durch das „verschwindende“ Lid zu vermeiden.

Zeichnet eine dünne Linie auf den oberen Wimpernkranz. Achtet darauf, dass ihr diese Linie nicht komplett bis zum Ende zieht, sondern ein paar Millimeter davor stoppt. Bei einem mandelförmigen Auge würden wir die Linie bis zum Ende ziehen, bei einem Schlupflid würde dies den Blick noch „müder“ wirken lassen.
Falls ihr noch ein Schwänzchen schminken möchtet, ist es wichtig, dass es sehr kurz ist und nicht zu weit nach außen geht. Bei einem Schlupflid empfehle ich euch ebenfalls keinen Lidstrich am unteren Wimpernkranz.

ANNEMARIE BÖRLIND Der perfekte Lidstrich bei Schlupflidern

Schlupflider

Ziel: Augen optisch vergrößern 

Beim Schlupflid ist das bewegliche Lid durch das unbewegliche Lid komplett bedeckt. Dadurch wirkt der Blick müde. Die Hauptaufgabe des Lidstrichs liegt darin, die überlappende Haut optisch auszugleichen und für einen wachen Blick zu sorgen. Ich empfehle euch den Lidstrich sehr dünn aufzutragen, um eine komplett schwarz wirkende Fläche durch das „verschwindende“ Lid zu vermeiden.

Zeichnet eine dünne Linie auf den oberen Wimpernkranz. Achtet darauf, dass ihr diese Linie nicht komplett bis zum Ende zieht, sondern ein paar Millimeter davor stoppt. Bei einem mandelförmigen Auge würden wir die Linie bis zum Ende ziehen, bei einem Schlupflid würde dies den Blick noch „müder“ wirken lassen.
Falls ihr noch ein Schwänzchen schminken möchtet, ist es wichtig, dass es sehr kurz ist und nicht zu weit nach außen geht. Bei einem Schlupflid empfehle ich euch ebenfalls keinen Lidstrich am unteren Wimpernkranz.

ANNEMARIE BÖRLIND Der perfekte Lidstrich bei Schlupflidern

Runde Augen

Ziel: Auge optisch strecken 

ANNEMARIE BÖRLIND Der perfekte Lidstrich für runde Augen

Runde Augen erkennt ihr daran, dass die Iris komplett sichtbar ist. Das Auge wirkt dadurch sehr groß. Indem wir diese Augenform optisch etwas in die Länge strecken, schaffen wir einen schönen Cat-Eye-Effekt. Bei runden Augen könnt ihr die Linie bis zum äußeren Augenwinkel ziehen, um eine mandelähnliche Form zu schaffen. Betont dabei besonders den äußeren Teil des Augenlids. Falls ihr möchtet, könnt ihr den oberen Lidstrich mit einer zweiten Linie am unteren Wimpernkranz verbinden. Arbeitet hier etwas dicker.

Runde Augen

Ziel: Auge optisch strecken 

Runde Augen erkennt ihr daran, dass die Iris komplett sichtbar ist. Das Auge wirkt dadurch sehr groß. Indem wir diese Augenform optisch etwas in die Länge strecken, schaffen wir einen schönen Cat-Eye-Effekt. Bei runden Augen könnt ihr die Linie bis zum äußeren Augenwinkel ziehen, um eine mandelähnliche Form zu schaffen. Betont dabei besonders den äußeren Teil des Augenlids. Falls ihr möchtet, könnt ihr den oberen Lidstrich mit einer zweiten Linie am unteren Wimpernkranz verbinden. Arbeitet hier etwas dicker.

ANNEMARIE BÖRLIND Der perfekte Lidstrich für runde Augen

Ich hoffe, ihr habt mit diesem Beitrag die perfekte Eyeliner-Technik für eure Augenform gefunden. Teilt gerne eure Ergebnisse mit dem Hashtag #börlindeyeliner auf Instagram mit. Ich freue mich auf eure Bilder!