Inka Hirneisen

Content Manager

Share this post

3/6: 60 Fakten, die ihr über Börlind noch nicht wusstet

7. März 2019

Inka Hirneisen

Content Manager

Wie viele Tiegel, Tuben und Flaschen werden jährlich abgefüllt? In wie viele Länder werden unsere Produkte verschickt? Diese und weitere Fragen beantworten wir anlässlich unseres 60-jährigen Firmenjubiläums. Mit unserer Blog-Reihe „60 Fakten, die ihr über Börlind noch nicht wusstet“ bringen wir Licht ins Dunkel.

So langsam könnt ihr euch als „BÖRLIND Insider“ bezeichnen. Ihr wisst nun über unsere Geschäftsleitung und die dritte Generation Bescheid, seid in das Leben von Annemarie Lindner eingetaucht und habt einen Überblick über unsere Pflegeschritte erhalten. In diesem Beitrag werden wir in die Zahlenwelt von Börlind eintauchen.

Fakt Nr. 21:

Der Export

Unsere Produkte werden in über 30 Ländern weltweit angeboten. Die Marke ANNEMARIE BÖRLIND – Natural Beauty ist nämlich schon längst kein Geheimtipp mehr. Neben dem europäischen Hauptmarkt sind Asien und Nordamerika wichtige Märkte in Übersee. Unsere Produkte findet man beispielsweise in New York, Tokio oder auch Mailand.

Unsere Produkte werden in über 35 Ländern weltweit angeboten. Die Marke ANNEMARIE BÖRLIND – Natural Beauty ist nämlich schon längst kein Geheimtipp mehr. Neben dem europäischen Hauptmarkt sind Asien und Nordamerika wichtige Märkte in Übersee. Unsere Produkte findet man beispielsweise in New York, Tokio oder auch Mailand.

Fakt Nr. 22:

Die Mitarbeiter

Aktuell hat Börlind 211 Mitarbeiter. Das Unternehmen mit der Marke ANNEMARIE BÖRLIND – Natural Beauty wächst jedoch stetig. Was 1959 mit einem Drei-Mann-Betrieb begann, ist heute ein mittelständisches, weltweit agierendes Unternehmen.

Fakt Nr. 23:

Die Frauenquote

Bei Börlind dominieren die Frauen. Die Quote liegt bei 77 Prozent. Viele Mütter in Teilzeit freuen sich, dass auch in der heutigen Zeit Job und Familie unter einen Hut gebracht werden können.

Fakt Nr. 24:

Die Zugehörigkeit

Die durchschnittliche Unternehmenszugehörigkeit unserer Mitarbeiter liegt bei 10,5 Jahren. Dies zeugt einmal mehr von Wertschätzung und Verantwortungsgefühl den Mitarbeitern gegenüber. Als Familienunternehmen in dritter Generation bilden die Familienwerte die Grundlage unserer Unternehmenswerte und prägen unser unternehmerisches Selbstverständnis.

Fakt Nr. 25:

Die Produktion

Jährlich werden in unserer Produktion 7 Millionen Tiegel, Tuben und Flaschen abgefüllt und verpackt. Dazu stehen zwei vollautomatische Tubenanlagen, zwei Flaschenanlagen und eine Tiegelanlage zur Verfügung. An jeder Anlage arbeiten bis zu fünf Mitarbeiter. Regelmäßige Hygieneschulungen und Unterweisungen sind für sie Pflicht. Zusätzlich zu den Mitarbeitern an den Maschinen, haben wir noch vier Mechaniker. Diese rüsten die Maschinen. In dem folgenden Kurzvideo könnt ihr einen Blick in unsere Produktion werfen.

Fakt Nr. 26:

Die Mengen

Die Herstellung aller Produkte bei BÖRLIND teilt sich in ungefähr 2.000 Chargen auf. Insgesamt sind dies ca. 475.000 kg an Masse. Jede Produktionsreihe muss mit einer eigenen Chargennummer gekennzeichnet werden.

Was sind Chargen?

Chargen sind Produktmengen, die in einem Produktionsgang gefertigt werden und damit identische Merkmale in Bezug auf den Fertigungszeitpunkt und die Produktqualität aufweisen.

Fakt Nr. 27:

Der Versand

BÖRLIND versendet ca. 500 Aufträge täglich. Das sind ca. 1.000 Kartons, die per Paketdienstleister auf die Reise zu den Handelspartnern gehen. Unser Bewusstsein für Nachhaltigkeit spiegelt sich auch im klimaneutralen Versenden der Pakete wieder. Zudem arbeiten wir im Versand papierlos, was zeitsparend und natürlich umweltfreundlicher ist.

Fakt Nr. 28:

Der Bulk

Bulkherstellung

Ein Bulk bezeichnet eine flüssige oder cremige Masse wie z.B. eine Creme, welche dann in das jeweilige Einzelbehältnis abgefüllt wird. Der hergestellte Bulk, in großen Edelstahlbehältern angerührt, wird 48 Stunden unter Quarantäne gestellt. Erst nach der mikrobiologischen Untersuchung und der Farb-, Duft- und Konsistenzprobe wird er zur Abfüllung freigegeben. Damit gewährleisten wir eine einwandfreie Qualität unserer Produkte.

Ein Bulk bezeichnet eine flüssige oder cremige Masse wie z.B. eine Creme, welche dann in das jeweilige Einzelbehältnis abgefüllt wird. Der hergestellte Bulk, in großen Edelstahlbehältern angerührt, wird 48 Stunden unter Quarantäne gestellt. Erst nach der mikrobiologischen Untersuchung und der Farb-, Duft- und Konsistenzprobe wird er zur Abfüllung freigegeben. Damit gewährleisten wir eine einwandfreie Qualität unserer Produkte.

Bulkherstellung

Fakt Nr. 29:

Die Qualitätssicherung

Nicht nur der Inhalt der BÖRLIND-Produkte muss eine Qualitätssicherung durchlaufen, sondern auch die Innenbehältnisse und Faltschachteln. Diese müssen unseren hohen Qualitätsanforderungen entsprechen. Sie werden deshalb beim Wareneingang stichprobenweise auf die richtige Druckfarbe, das Material und die Verarbeitung getestet.

Fakt Nr. 30:

Zusammenarbeit mit Partnern

Ein Teil der Produkte von BÖRLIND wird bei den Gemeinnützigen Werk- und Wohnstätten (GWW) in Calw verpackt. Hier pflegen wir bereits seit 40 Jahren eine sehr gute Zusammenarbeit, geben den Menschen Hoffnung und sorgen für eine Arbeit, die ihnen Freude bereitet.

Die GWW hat es sich zur Aufgabe gemacht, für behinderte Menschen Arbeits- und Wohnplätze, in der für sie jeweils geeigneten Form zu schaffen und die notwendigen Hilfe- und Förderleistungen bereitzustellen.

Waren ein paar Fakten dabei, die ihr noch nicht kanntet? Davon gibt es noch einige mehr. In unserer sechsteiligen Blog-Reihe „60 Fakten, die ihr über Börlind noch nicht wusstet“ werden wir noch das ein oder andere kleine Firmengeheimnis lüften. Zum Beispiel wie wir zu Mikroplastik stehen oder welcher Rohstoff nur exklusiv bei Börlind verwendet wird. Seid gespannt, denn auch nächsten Monat werden wir wieder zehn spannende Fakten veröffentlichen.