Inka Hirneisen

Content Manager

Share this post

2/6: 60 Fakten, die ihr über Börlind noch nicht wusstet

7. Februar 2019

Inka Hirneisen

Content Manager

Wo ist Annemarie Lindner geboren? Wie kam sie zur Kosmetik? Was war ihr Lieblingsprodukt? Diese und weitere Fragen beantworten wir anlässlich unseres 60-jährigen Firmenjubiläums. Mit unserer Blog-Reihe „60 Fakten, die ihr über Börlind noch nicht wusstet“ bringen wir Licht ins Dunkel.

Seit dem ersten Beitrag dieser Blog-Reihe wisst ihr, was hinter unseren Systempflegeserien steckt, warum all unsere Produkte vegetarisch sind und was es mit unserem eigenen Tiefenquellwasser auf sich hat. In diesem Beitrag verrate ich euch nun die zehn wissenswertesten Fakten über unsere Gründerin Annemarie Lindner – die Pionierin der Naturkosmetik.

Fakt Nr. 11:

Der Beginn einer großen Geschichte

Annemarie Lindner mit Ihren Eltern und ihrer Schwester Ruth
Annemarie Lindner (3. v. l.) mit ihren Eltern und ihrer Schwester Ruth

Unsere Firmengründerin Annemarie Lindner wurde am 22. September 1920 in Berlin-Charlottenburg geboren. Sie ist das erste Kind von Anna und Kurt Schmidt. Sechs Jahre später kommt ihre Schwester Ruth zur Welt. 1920 ist es sehr unruhig in Deutschland. Der Alltag ist von Aufständen, Putschversuchen und einer Inflation geprägt. Die Weltwirtschaftskrise und die Arbeitslosigkeit stürzen viele Familien in Not und Verzweiflung. Auch Familie Schmidt lebte in sehr bescheidenen Verhältnissen.

Unsere Firmengründerin Annemarie Lindner wurde am 22. September 1920 in Berlin-Charlottenburg geboren. Sie ist das erste Kind von Anna und Kurt Schmidt. Sechs Jahre später kommt ihre Schwester Ruth zur Welt. 1920 ist es sehr unruhig in Deutschland. Der Alltag ist von Aufständen, Putschversuchen und einer Inflation geprägt. Die Weltwirtschaftskrise und die Arbeitslosigkeit stürzen viele Familien in Not und Verzweiflung. Auch Familie Schmidt lebte in sehr bescheidenen Verhältnissen.

Annemarie Lindner mit Ihren Eltern und ihrer Schwester Ruth
Annemarie Lindner (3. v. l.) mit ihren Eltern und ihrer Schwester Ruth

Fakt Nr. 12:

Probieren geht über studieren

Annemarie Lindner war schon in jungen Jahren sehr zielstrebig und legte viel Wert darauf finanziell unabhängig zu sein. Die Wirtschaftslage in Deutschland war weiterhin angespannt und es gab eine hohe Anzahl an Arbeitslosen. Doch sie nahm all ihren Mut zusammen und trat als 14-jähriges Schulmädchen vor einen Fabrikdirektor, um ihn nach einer Lehrstelle zu fragen. Ihr Mut wurde belohnt und so begann Annemarie Lindner am 1. April 1935 eine Ausbildung zur Buchbinderin in der „Otto Wiegandschen Buchdruckerei“. Nach der erfolgreich abgeschlossenen Ausbildung wechselte sie zur „Gebrüder Brehmer Spezialfabrik für Falz und Heftmaschinen“, wo sie potenziellen Kunden im Ausstellungsraum die Maschinen des Unternehmens vorführte.

Fakt Nr. 13:

Der Weg zur Kosmetik

Unsere Firmengründerin litt bereits in der Pubertät unter unreiner Haut. Regelmäßige Hautarztbesuche, mit teils schmerzhaften Behandlungen, stellten sich als nicht erfolgreich heraus. Ihre Haut wollte einfach nicht besser werden. Im Herbst 1946 fuhr Annemarie Lindner mit ihrem Mann zu einer Moorkur nach Bad Elster. Dort bekam sie ihre erste naturkosmetische Behandlung. Zu Hause pflegte sie ihre Haut weiterhin mit den empfohlenen Produkten und stellte erfreut fest, dass die Pickel weniger wurden. Ab diesem Zeitpunkt wusste Annemarie Lindner: Ich möchte Kosmetikerin werden!

Fakt Nr. 14:

Vor Börlind gab es die Kräuterpräparate

Annemarie Lindner mit ihren Produkten bei Beratungstagen
Annemarie Lindner beim Verkauf ihrer Kräuter-Präparate

Nach der erfolgreich abgeschlossenen Ausbildung zur Kosmetikerin, wollte Annemarie Lindner nun endlich ihre eigene Naturkosmetik herstellen. So gründete sie mit ihrem Mann am 1. März 1955 das Unternehmen „Annemarie Lindner – Kräuter-Präparate“. Als Logo wählten sie ein rosa Lindenblatt, welches wir noch heute in abgeänderter Form verwenden. Rasch hatten die Lindners ein kleines Labor eingerichtet. Noch im selben Jahr brachte Annemarie Lindner unter dem Slogan »Jung bleiben, dem Alter vorbeugen« ihre ersten eigenen Kräuter-Cremes, -Masken und Gesichtswasser auf den Markt. Sie legte somit die Grundsteine, auf welchem die Naturkosmetik von Börlind bis heute fußt.

Nach der erfolgreich abgeschlossenen Ausbildung zur Kosmetikerin, wollte Annemarie Lindner nun endlich ihre eigene Naturkosmetik herstellen. So gründete sie mit ihrem Mann am 1. März 1955 das Unternehmen „Annemarie Lindner – Kräuter-Präparate“. Als Logo wählten sie ein rosa Lindenblatt, welches wir noch heute in abgeänderter Form verwenden. Rasch hatten die Lindners ein kleines Labor eingerichtet. Noch im selben Jahr brachte Annemarie Lindner unter dem Slogan »Jung bleiben, dem Alter vorbeugen« ihre ersten eigenen Kräuter-Cremes, -Masken und Gesichtswasser auf den Markt. Sie legte somit die Grundsteine, auf welchem die Naturkosmetik von Börlind bis heute fußt.

Annemarie Lindner mit ihren Produkten bei Beratungstagen
Annemarie Lindner beim Verkauf ihrer Kräuter-Präparate

Fakt Nr. 15:

Frühe Auszeichnungen

Nicht nur heute erhalten unserer Produkte zahlreiche Auszeichnungen – auch früher war dies schon der Fall. Bevor ein Produkt nämlich in der DDR auf den Markt gebracht werden durfte, musste eine anonyme Probe zur Qualitätsprüfung geschickt werden. Sämtliche Cremes von „Annemarie Lindner – Kräuter-Präparate“ wurden mit einem „S“ für Spitzenqualität ausgezeichnet. Getreu dem Qualitäts-Motto:

„Was ich nicht essen kann, gebe ich nicht auf meine Haut.“ – Annemarie Lindner

Fakt Nr. 16:

Die Flucht

Annemarie Lindner und ihr Mann hatten es in der DDR nicht leicht. Sie wurden zweimal enteignet und im Sommer 1958 drohte die dritte Zwangsenteignung. Deshalb beschloss das Ehepaar gemeinsam in den Westen zu flüchten. Dieser Schritt war kein einfacher, doch er war der Beginn von etwas Großem – der Börlind GmbH.

Fakt Nr. 17:

Der Standort

Wie ihr bereits aus dem ersten Blogbeitrag dieser Reihe wisst, findet von der Forschung und Entwicklung bis hin zur Produktion und dem Versand alles in Calw-Altburg statt. Das war schon immer so, jedoch befanden sich die Räumlichkeiten bis 1973 in der Schwarzwaldstraße in Altburg. Als diese zu klein wurden, bezogen Annemarie Lindner und ihre Mitarbeiter das Firmengebäude in der Lindenstraße.

Fakt Nr. 18:

Auszeichnungen fürs Lebenswerk

Annemarie Lindner

All unsere Produkte haben eine Vielzahl an Auszeichnungen und Preisen erhalten, auf welche wir besonders stolz sind. Doch auch das unermüdliche Engagement und der Pioniergeist von Annemarie Lindner wurden erkannt. So erhielt sie insgesamt fünf Preise für ihr Lebenswerk.

All unsere Produkte haben zahlreiche Auszeichnungen und Preise erhalten, auf welche wir besonders stolz sind. Doch auch das unermüdliche Engagement und der Pioniergeist von Annemarie Lindner wurden erkannt. So erhielt sie insgesamt fünf Preise für ihr Lebenswerk.

Annemarie Lindner
  • Natural Legacy Award: Annemarie Lindner wird für ihr Lebenswerk mit dem Oscar der amerikanischen Naturwarenbranche ausgezeichnet. Nicht nur in Deutschland, sondern auch in den USA gilt sie als Pionierin der Naturkosmetik.
  • beautyworld cup: Ein Preis von der Parfümeriebranche in Anerkennung für Annemarie Lindners Lebenswerk und für ihre Verdienste innerhalb der Kosmetikindustrie.
  • neuform LebensWerk: Die neuform Vereinigung deutscher Reformhäuser eG verlieh 2011 erstmalig ihren Ehrenpreis. Preisträgerin war unsere geschätzte Firmengründerin.
  • MAURICE LACROIX BUSINESS AWARD: Im Rahmen der 5. Baden-Baden Business Night wurde unsere Firmengründerin Annemarie Lindner für ihr Lebenswerk ausgezeichnet.
  • SPA Diamond Award of Honour: Das Verlagshaus Busche überreichte Annemarie Lindner im Rahmen des Branchen-Awards SPA Diamond im Ostseebad Dierhagen die Auszeichnung „Award of Honour“.

Fakt Nr. 19:

Ihre Lieblingsprodukte

ANNEMARIE BÖRLIND NATUROYALE

Annemarie Lindner trieb die Umsetzung neuer Ideen mit dem für sie so typischen Elan, auch noch im hohen Alter, voran. Die Systempflegeserie NATUROYALE lag ihr dabei besonders am Herzen. Die Biolifting-Linie unterstützt die Ausstrahlung einer Frau, die viel erreicht hat und nun gelassen ihr Leben gestaltet. Sie ist Annemarie Lindners Vermächtnis für natürliche Schönheitspflege auf einem hohen Niveau.

Annemarie Lindner trieb die Umsetzung neuer Ideen mit dem für sie so typischen Elan, auch noch im hohen Alter, voran. Die Systempflegeserie NATUROYALE lag ihr dabei besonders am Herzen. Die Biolifting-Linie unterstützt die Ausstrahlung einer Frau, die viel erreicht hat und nun gelassen ihr Leben gestaltet. Sie ist Annemarie Lindners Vermächtnis für natürliche Schönheitspflege auf einem hohen Niveau.

ANNEMARIE BÖRLIND NATUROYALE

Fakt Nr. 20:

Das Ende einer Ära

Annemarie Lindner

Annemarie Lindner, Pionierin der Naturkosmetik und Gründerin der Börlind GmbH, ist am 18. Februar 2016 im Alter von 95 Jahren während einer Urlaubsreise verstorben. Mit Zielstrebigkeit, Fleiß und großem unternehmerischem Geschick gelang es ihr, das Unternehmen und seine Marke ANNEMARIE BÖRLIND – Natural Beauty im Markt zu etablieren und weltweit zum Erfolg zu führen.
Ende 1985 ging Annemarie Lindner offiziell in den Ruhestand und übergab die Leitung an ihren Sohn Michael Lindner. Seit 2015 unterstützt Nicolas Lindner seinen Vater in der Geschäftsführung. Mit ihm und seinen Schwestern, Alicia und Vanessa Lindner, engagiert sich mittlerweile die dritte Generation der Familie im Unternehmen.

Annemarie Lindner, Pionierin der Naturkosmetik und Gründerin der Börlind GmbH, ist am 18. Februar 2016 im Alter von 95 Jahren während einer Urlaubsreise verstorben. Mit Zielstrebigkeit, Fleiß und großem unternehmerischem Geschick gelang es ihr, das Unternehmen und seine Marke ANNEMARIE BÖRLIND – Natural Beauty im Markt zu etablieren und weltweit zum Erfolg zu führen.
Ende 1985 ging Annemarie Lindner offiziell in den Ruhestand und übergab die Leitung an ihren Sohn Michael Lindner. Seit 2015 unterstützt Nicolas Lindner seinen Vater in der Geschäftsführung. Mit ihm und seinen Schwestern, Alicia und Vanessa Lindner, engagiert sich mittlerweile die dritte Generation der Familie im Unternehmen.

Annemarie Lindner

Waren ein paar Fakten dabei, die ihr noch nicht kanntet? Davon gibt es noch einige mehr. In unserer sechsteiligen Blog-Reihe „60 Fakten, die ihr über Börlind noch nicht wusstet“ werden wir noch das ein oder andere kleine Firmengeheimnis lüften. Wie viele Tiegel, Tuben und Flaschen wir z.B. abfüllen und verpacken oder welcher Rohstoff nur exklusiv bei Börlind verwendet wird. Seid gespannt, denn jeden ersten Donnerstag im Monat werden zehn weitere Fakten über Börlind veröffentlicht.